In Rheinland-Pfalz gibt es mehr als 500 haupt- und ehrenamtlich geführte Museen — vom kleinen örtlichen Heimatmuseum in Stromberg bis zu Museen mit besonderen Themen und aufwendigen Ausstellungen, wie dem Technikmuseum in Speyer. Die meisten haben besondere Angebote für Kinder und Jugendliche. Das Internetportal des Museumsverbandes Rheinland-Pfalz listet alle Angebote und Museen in einem Online-Verzeichnis für Rheinland-Pfalz.

Die museumspädagogischen Veranstaltungen der drei Landesmuseen orientieren sich häufig an den fachlichen Schwerpunkten der Museen. In den Sommerferien bieten alle drei Museen ein Ferienprogramm für Kinder mit ein- bis mehrtägigen Workshops an.

Dann gibt es noch eine Reihe kleinerer Museen, die in ihrer Attraktivität für Kinder und Jugendliche den großen Landesmuseen aber in nichts nachstehen. Im Gegenteil, sie spezialisieren sich auf bestimmte Themenbereiche, bieten besondere Angebote und machen den Besuch im Museum noch spannender.

Hier eine kleine Auswahl:

Mit Tafel und Griffel — Historischer Schulunterricht im

Lesenacht unter Mammutschädel, Elefantenstoßzahn und Auerochse im

Erlebnisausstellungen für Kinder im

Das Leben der Römer am Limes im

Einen eigenen Bereich für Kinder und Jugendliche bieten das Wilhelm-Hack-Museum in Kaiserslautern und die Pfalzgalerie in Trier. Hier werden die jungen Menschen durch museumspädagogische Angebote an die Bildende Kunst heran geführt.

Freies Kunstatelier für Jugendliche ab 13 Jahren im

Die Kindermalschule mit Kursen für zwei Altersgruppen (6-8 Jahre und ab 8 Jahre) in der

Angebote für Jugendliche, Kinder und Familien sowie Schulen und Kindergärten im