Newsletter Februar 2019

1. Tagungen

Save the Date "Dialog III: Eigenständige ...
[weiterlesen]

1. Tagungen

Save the Date "Dialog III: Eigenständige Jugendpolitik Rheinland-Pfalz"

Anfang Mai 2019 findet im Rahmen der Jugendstrategie in Rheinland-Pfalz „JES! Jung. Eigenständig. Stark." die landesweite Tagung „Dialog III: Eigenständige Jugendpolitik Rheinland-Pfalz“ in Mainz statt. Der Dialog III greift das Thema „Demokratiebildung“ als zentrales Zukunftsthema gesellschaftlicher Entwicklung auf. Die Tagung wird durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Kooperation unter anderem mit dem Landesjugendring, dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, der AG Jugendpflege im Landkreis Trier-Saarburg, medien.rlp, IB Pirmasens und dem ism Mainz gGmbH durchgeführt.

Wann & Wo: 02. Mai 2019, 9:30-16:30 Uhr / Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz // Infos hier. // Anmeldung ab Anfang März hier.


Save the date: So geht's - Treffen der kommunalen Jugendvertretungen 2019 in Speyer

Im September 2019 findet zum 17. Mal das Treffen der kommunalen Jugendvertretungen aus Rheinland-Pfalz statt. Bei dem jährlichen Netzwerktreffen unter dem Motto "So geht's!" können die Jugendvertretungen Kontakte knüpfen, ausbauen und vernetzen sowie sich in verschiedenen Workshops weiterbilden, um die Jugendbeteiligung in Rheinland-Pfalz voranzutreiben. Das Treffen der kommunalen Jugendvertretungen wird veranstaltet vom Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz in Kooperation mit medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V..

Wann & Wo: 07. und 08. September 2019 / Jugendförderung Speyer // Nähere Infos zum Treffen und zur Anmeldung in Kürze auf jugend.rlp.de
[verkleinern]

2. Fortbildungen

"Vielfalt als Herausforderung in der ...
[weiterlesen]

2. Fortbildungen

"Vielfalt als Herausforderung in der Jugendarbeit"

Das Sozialpädagogische Fortbildungszentrum (SPFZ) bietet die Weiterbildung "Vielfalt als Herausforderung in der Jugendarbeit" für Fachkräfte der Jugendhilfe in Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und Schulsozialarbeit an. Ziel der Weiterbildung, die aus drei mehrtätigen Modulen vom März 2019 bis März 2020 besteht, ist die Sensibilisierung für interkulturelle Kompetenzen und der Umgang mit Vielfalt, um Demokratielernen zu fördern und Rassismus entgegenzuwirken.

Anmeldeschluss: 27. Februar 2019

Wann & Wo: 27. bis 29. März 2019 (Modul 1), 16. bis 18. Oktober 2019 (Modul 2), 03. bis 06. März 2020 (Modul 3) / Mainz // Kosten: 750 Euro // Infos hier.


Fortbildung zum Thema Selbstverletzung

Das Mädchenhaus Mainz bietet im März die Fortbildung "Auf Messers Schneide - Selbstverletzung als Kompensationsversuch?" an. Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte der Pädagogik und angrenzenden Fachgebiete und will anhand von Fallbeispielen Mechanismen und Funktionen von Selbstverletzung verständlich machen.

Wann & Wo: 14. März 2019 / 10 - 17 Uhr / Erbacher Hof, Mainz // Kosten: 130 Euro // Infos und Anmeldung hier.


"Provokation oder Propaganda? - Junge Muslime zwischen Jugendkultur und Radikalität"

Gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen der Beratungsstelle Salam bietet das Mädchenhaus Mainz eine Fortbildung zum Thema Islamismus und Radikalisierung Jugendlicher an. Thematisiert werden sollen dabei u.a. die Gründe für eine Radikalisierung, die Auswirkung der salafistischen Szene auf Jugendliche sowie die Gefährdung Geflüchteter bezüglich einer Radikalisierung.

Wann & Wo: 20. März 2019 / 10 - 17 Uhr / Dorfbüro Metternicher Hof, Bodenheim // Kosten: 130 Euro // Infos und Anmeldung hier


"Starter- Kit - Einstieg in die kommunale Jugendarbeit"

Um Berufseinsteiger*innen im Fachbereich der kommunalen Jugendarbeit den Einstieg in den Arbeitsalltag zu erleichtern, bietet das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung die Veranstaltung "Starter-Kit - Einstieg in die kommunale Jugendarbeit" an. Neben Informationen zum strukturellen Aufbau der Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz wird es u.a. auch Informationen zu gesetzlichen Grundlagen, Fördermöglichkeiten, Konzeptentwicklung und -fortschreibung sowie kollegialer Praxisberatung geben.

Anmeldeschluss: 21. März 2019

Wann & Wo: 01. bis 02. April 2019 / Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, Rheinallee 97 - 101, 55118 Mainz, Raum 007 // Kosten: 5 Euro für Tagungsgetränke // Infos und Anmeldung hier.
[verkleinern]

3. Veranstaltungen

filmcamp_019: 08. bis 11. August 2019 ...
[weiterlesen]

3. Veranstaltungen

filmcamp_019: 08. bis 11. August 2019 Mainz

Das filmcamp_019 der 36. video/film tage findet dieses Jahr wieder im Haus der Jugend in Mainz statt. Dort können sich Jugendliche, Filmemacher*innen und Pädagog*innen in der Filmarbeit ausprobieren, experimentieren und zusammenarbeiten, wie an einem richtigen Filmset. Die Workshops werden von etablierten Profis aus dem Filmgeschäft geleitet, die mit Film ihren Lebensunterhalt bestreiten. Anmeldungen sind ab sofort über das Online-Formular möglich.

Anmeldeschluss: 29. Juli 2019 // Infos und Anmeldung hier. 


Bildungsmesse "didacta" 2019

Ende Februar öffnet wieder die weltweit größte und Deutschlands wichtigste Bildungsmesse "didacta" ihre Pforten für Lehrer*innen, Erzieher*innen, Ausbilder*innen sowie Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie informiert über zentrale Themenfelder im Bereich Bildung für verschiedene Zielgruppen.

Wann & Wo: 19. - 23. Februar 2019, täglich 9 - 18 Uhr / Messegelände der Koelnmesse GmbH // Infos hier.


45. OPEN OHR Festival

Unter dem Titel „Partei ergreifen“ findet in diesem Jahr wieder am Pfingstwochenende das OPEN OHR Festival auf der Zitadelle Mainz statt. Vier Tage voller Musik, Theater, Kleinkunst, Kabarett und Aktionskunst. Seit November 2017 kann man Karten im Vorverkauf erwerben.

Wann & Wo: 07. - 10. Juni 2019 / Zitadelle Mainz // Infos zum Festival und Kartenvorverkauf hier.
[verkleinern]

4. Wettbewerbe

Ideenwettbewerb „On y va – auf geht’s – let’s ...
[weiterlesen]

4. Wettbewerbe

Ideenwettbewerb „On y va – auf geht’s – let’s go!“

Gemeinsam mit dem Deutsch-Französischen Institut Ludwigsburg e.V. fördert die Robert Bosch Stiftung bundesweit internationale Projekte mit bis zu 5.000 Euro, die den Austausch in Europa anregen wollen. Voraussetzung ist ein Team, bestehend aus drei Projektpartnern – einem deutschen, einem französischen und einem aus einem dritten EU-Mitgliedsstaat.

Bewerbungsschluss: 13. März 2019 // Infos hier.


Smart Hero Award 2019

Die Bewerbungsphase des Smart Hero Award geht in eine neue Runde. Zum sechsten Mal suchen die Stiftung Digitale Chancen und Facebook in diesem Jahr smarte Held*innen, die ehrenamtliches und soziales Engagement erfolgreich in und mit Social Media umsetzen. Das Motto 2019 lautet „Eine demokratische Gesellschaft”. In drei Kategorien wird der Smart Hero Award 2019 vergeben. In diesem Jahr neu: der mit 10.000 Euro dotierte Jurypreis „für den besonderen Einsatz für demokratische Werte“.

Bewerbungsschluss: 31. März 2019 // Infos hier.
[verkleinern]

5. Ausschreibungen

Projektstart: Niedrigschwellige ...
[weiterlesen]

5. Ausschreibungen

Projektstart: Niedrigschwellige Bildungsberatung für Geflüchtete

Der ASB Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. hat ein Projekt gestartet mit dem Ziel, die gesellschaftliche Teilhabe von Geflüchteten durch den Zugang zu Bildungsangeboten und zur Ausbildung zu ermöglichen. Es trägt den Titel „Niedrigschwellige Bildungsberatung für Geflüchtete“ und wird seit dem 01. Januar 2019 mit Hilfe des Programms „Inklusion einfach machen“ der Aktion Mensch gefördert. Interessent*innen können an individuellen Beratungsgesprächen und Veranstaltungen teilnehmen und werden individuell betreut. Dadurch soll ihre Lebenssituation verbessert und ihnen Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben in Deutschland eröffnet werden.

Infos zum Projekt hier.


Internationale Jugendbegegnungen und Workcamps in ganz Europa

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. fördert unter anderem die Begegnung junger Menschen mit dem Ziel, an Geschichte zu erinnern und mit den Folgen von Krieg und Gewaltherrschaft zu konfrontieren. Neben der Arbeit an Schulen und in Jugendbildungsstätten organisieren sie jährlich rund vierzig Jugendbegegnungen und Workcamps in Deutschland und Europa (von Italien über Polen bis nach Russland).

Zur Liste der Camps und den Details zu den einzelnen Angeboten geht es hier.
[verkleinern]

6. Materialien

Neues Buch und Website gegen Fake News

Im ...
[weiterlesen]

6. Materialien

Neues Buch und Website gegen Fake News

Im neuen Buch "Fake News - Moderne Lügen entlarven und entspannt reagieren" wird eine Schritt-für-Schritt-Anleitung vorgestellt, um modernen Lügen etwas entgegenzusetzen. Die Neuerscheinung von Thorben Prenzel wird durch die Website www.gegen-fake-news.de flankiert, die neben historischen und aktuellen „Fakes“ auch konkrete Antworten bietet. Die Seite richtet sich dabei an alle, die eine direkte Hilfe im Umgang mit Fake News suchen.

Zur Buchbestellung. // Zur Webseite.
[verkleinern]

7. Stellenausschreibungen

Fachberater*in für Jugendarbeit in ...
[weiterlesen]

7. Stellenausschreibungen

Fachberater*in für Jugendarbeit in Mainz

Die Abteilung 3 „Landesjugendamt“ (Referat 31) des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung des Landes Rheinland-Pfalz sucht zum 1. April 2019 in Mainz eine*n Fachberater*in für Jugendarbeit in Teilzeit (19,5 Stunden pro Woche). Zu den Hauptaufgaben zählen unter anderem die Fachberatung der örtlichen Jugendämter sowie die Entwicklung von Konzepten, Empfehlungen und Arbeitshilfen für die Jugendarbeit. Die Stelle wird vergütet nach Entgeltgruppe 12 TV-L.

Bewerbungsschluss: 22. Februar 2019 // Zur Stellenausschreibung.


Pädagogische*r Mitarbeiter*in für die Geschäftsstelle des Trierer Jugendparlaments

Die "mobile spielaktion e.V." Trier sucht für die Geschäftsstelle des Trierer Jugendparlaments ab dem 01. März 2019 eine*n (pädagogische*n) Mitarbeiter*in im Umfang von 19,5 Stunden. Zu den Aufgabenbereichen zählen unter anderem die Leitung der Geschäftsstelle sowie die pädagogische Begleitung der Arbeit des Gremiums. Es handelt sich um eine Schwangerschaftsvertretung mit einer Bezahlung in Anlehnung an TVöD.

Bewerbungsschluss: 25. Februar 2019 // Zur Stellenausschreibung.
[verkleinern]

8. Bewegungsmelder

+++ Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz ist ...
[weiterlesen]

8. Bewegungsmelder

+++ Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz ist umgezogen. Die neue Adresse: C.-S.-Schmidt-Str. 9, 56112 Lahnstein. +++
[verkleinern]

Dies ist ein Angebot von: medien.rlp - Insitut für Medien und Pädagogik e.V.
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Mario von Wantoch-Rekowski
Bei Fragen und Hinweisen: redaktion@jugend.rlp.de

Wenn Sie den Newsletter von jugend.rlp in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann können Sie sich hier abmelden.