Newsletter Dezember 2017

In eigener Sache

Liebe Kolleg*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit in RLP, ...
[weiterlesen]

Liebe Kolleg*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit in RLP,

das Jahresende rückt näher und nicht nur wir blicken auf ein projektintensives und spannendes Jahr zurück. Hiermit möchten wir uns ganz herzlich bei all denjenigen bedanken, ohne die die Projekte und Veranstaltungen 2017 nicht zustande gekommen wären.

Wir wünschen Euch erholsame Weihnachtstage und einen energiereichen Start in das Neue Jahr.  

Euer Team von jugend.rlp und medien.rlp
[verkleinern]

1. Förderungen

Förderprogramm für internationale ...
[weiterlesen]

1. Förderungen

Förderprogramm für internationale Jugendprojekte

"Europeans for peace" fördert internationale Projekte Jugendlicher und junger Erwachsener zum Thema "celebrate diversity! youth exchange for all". Teilnehmen können Projektgrupppen aller Schulformen sowie andere Kinder- und Jugendgruppen, die sich kreativ mit dem Kennenlernen anderer Länder, Kulturen und Lebensformen beschäftigen und das Engagement für Menschenrechte und demokratische Werte in den Vordergrund stellen. Inklusive Projekte erhalten zusätzliche Förderpauschalen.

Bewerbungsschluss: 22. Januar 2018 // Antragsformular und Infos hier.
[verkleinern]

2. Ausschreibungen

Zertifikatskurs: Medienbildung in der ...
[weiterlesen]

2. Ausschreibungen

Zertifikatskurs: Medienbildung in der Jugendarbeit 2018

2018 wird es neue Kurse des Angebots für Fachkräfte aus der Jugendarbeit geben. In vier Modulen soll in die praktische Medienarbeit im Jugendbereich eingeführt, informiert und ausprobiert werden. Bei Abschluss aller vier Module erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das auch zu einer Weiterbildung berechtigt. 

Bei Fragen zu Terminen in 2018 und/oder Interesse einfach melden: paedagogik@medien.rlp.de / 06131.143839

Mehr Infos zum Zertifikatskurs gibt es hier.


Europäisches Jugendevent #EYE2018

Am 1. und 2. Juni 2018 findet das European Youth Event (EYE) statt. Veranstaltet wird das EYE vom Europäischen Parlament in Straßburg. Während der Veranstaltung gibt es verschiedene Workshops, wie z.B. ein Planspiel. Interessierte Gruppen mit mindestens 10 Personen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren und einer*m volljährigen Gruppenleiter*in können sich anmelden. Einzelanmeldungen sind nicht möglich.

Anmeldeschluss: 31. Dezember 2018 // Infos und Anmeldung hier.


Jugenddelegierte für die UN-Konferenz zum Schutz der Biologischen Vielfalt

Die Deutsche Sportjugend, der Verband Christlicher Pfadfinder*innen und die Naturschutzjugend suchen sechs junge Menschen, die bei der UN-Konferenz zum Schutz der Biologischen Vielfalt im November 2018 in Sharm El-Sheikh in Ägypten eine junge Perspektive für den Erhalt der Biodiversität vertreten. Bei verschiedensten Veranstaltungen im Frühjahr und Sommer 2018 werden die Mitglieder der Delegation zudem mit vielen anderen jungen Menschen über den Verlust der Artenvielfalt ins Gespräch kommen. Zur Vorbereitung auf die UN-Konferenz gehören außerdem zwei Seminare Mitte April und Ende August zu Inhalten und Formalitäten der internationalen Politik.

Bewerbungsschluss: 31. Dezember 2017 // Infos und Bewerbung hier.


Deutschlandjahr USA 2018/19

Von Oktober 2018 bis Oktober 2019 findet in den USA ein Deutschlandjahr statt, das die Partnerschaft beider Länder sichtbar machen soll. Deutsche und amerikanische Institutionen aus den Bereichen Kultur, Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sind eingeladen, sich mit Projektvorschlägen zu bewerben und die Kampagne aktiv mitzugestalten, die vom Auswärtigem Amt (AA), dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und dem Goethe-Institut ins Leben gerufen wurde.

Bewerbungsschluss: 20. Januar 2018 // Infos hier.


Interreg Volunteer Youth-Initative

Jungen Europäer*innen zwischen 18 und 30 Jahren soll mit der Interreg Volunteer Youth-Initative (IVY) die Möglichkeit geboten werden, in grenzüberschreitenden Projekten von zwei bis zu sechs Monaten mitarbeiten zu können. Ziel dabei ist es, Jugendlichen grenzüberschreitende Zusammenarbeit sowie den europäischen Gedanken von Solidarität und sozialem Engagement näherzubringen. Die IVY ist eine Initative der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft für europäische Grenzregionen (AGEG).

Infos und Bewerbungsmöglichkeiten für Projektpartner und Volunteers hier.
[verkleinern]

3. Wettbewerbe

33. Bundeswettbewerb: Jugend komponiert ...
[weiterlesen]

3. Wettbewerbe

33. Bundeswettbewerb: Jugend komponiert 2018

Junge Komponierende im Alter von 12 bis 22 Jahren können am 33. Bundeswettbewerb der Jeunesses Musicales Deutschland e.V. teilnehmen. In drei Werkkategorien gibt es 30 Bundes- und Förderpreise zu gewinnen, die ein Vollstipendium für eine Kompositionswerkstatt in der Musikakademie Schloss Weikersheim beinhalten. Außerdem werden die prämierten Werke der Werkkategorie 1 und 2 öffentlich aufgeführt und in einer hochwertigen Aufnahme produziert.

Einsendeschluss: 6. Januar 2018 // Infos, Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular hier.


Deutscher Generationenfilmpreis 2018

Das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) vergibt den Deutschen Generationenfilmpreis 2018 für generationsübergreifende Filmprojekte, bei denen die Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Generationen deutlich wird. Das Alter der Filmemacher spielt dabei keine Rolle und auch das Genre, ob Spielfilm, Reportage o.ä. ist frei wählbar. Es werden Preise im Gesamtwert von 8.000 Euro verliehen.

Einsendeschluss: 15. Januar 2018 // Infos hier.


Antirassismus-Wettbewerb "Die Gelbe Hand"

Der Verein der Gewerkschaften "Mach meine Kumpel nicht an! - für Gleichberechtigung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V." ruft bundesweit zum Wettbewerb "Die Gelbe Hand" auf. Aufgerufen sind Mitglieder der Gewerkschaftsjugend, alle Jugendlichen in einer beruflichen Ausbildung und Beschäftigte aus Betrieben und Verwaltung, Beiträge für Gleichberechtigung und gegen Ausgrenzung, Rassismus und Rechtextremismus in der Arbeitswelt einzusenden.

Einsendeschluss: 16. Januar 2018 // Infos und Teilnahmebedingungen hier.
[verkleinern]

4. Materialen

team@work - Tipps zur Arbeit mit Geflüchteten ...
[weiterlesen]

4. Materialen

team@work - Tipps zur Arbeit mit Geflüchteten in Unternehmen

Das bundesweite Talentförderzentrum Bildung & Begabung und die Evonik AG haben gemeinsam mit Ausbilder*innen und Auszubildenden das kostenlose Online-Angebot team@work entwickelt. Dabei werden in kurzen Videos mit Expert*innen, weiterführenden Links und einem Begleitheft Tipps und Antworten zum Umgang mit Auszubildenden aus verschiedenen Kulturen gegeben. Geflüchteten Jugendlichen soll so der Einstieg in das deutsche Ausbildungssystem erleichtert werden.

Zum Online-Angebot.


Methodenhandbuch des NoHateSpeechMovement

Um Hilfestellung bei der Arbeit gegen rassistische und andere diskriminierende Formen von Hate Speech anzubieten, hat das No Hate Speech Movement Deutschland ein Handbuch "Bookmarks. Bekämpfung von Hate Speech im Internet durch Menschenrechtsbildung" verfasst. Das Handbuch bietet zahlreiche Methoden für die Bildungspraxis sowie Hintergrundinformationen und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Zum Download.
[verkleinern]

5. Stellenausschreibungen

Koordinator*in für Servicestelle ...
[weiterlesen]

5. Stellenausschreibungen

Koordinator*in für Servicestelle "Kultur macht stark" Rheinland-Pfalz

Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz sucht zum Januar 2018 für die Servicestelle „Kultur macht stark“ in Trier eine*n Koordinator*in mit abgeschlossenem Studium im kulturellen, sozialen oder pädagogischen Bereich oder entsprechender Vorbildung. Die Stelle umfasst 19,5 Stunden/Woche (50%) und wird in Anlehnung an TV-L 11 vergütet. Sie ist zunächst bis zum 31. Dezember 2018 befristet mit Aussicht auf Verlängerung bis zum 31. Dezember 2022. Die Bewerbungsgespräche finden am 21. Dezember 2017 in Trier statt.

Bewerbungen bis zum 14. Dezember 2017 per E-Mail an info@kulturbuero-rlp.de.

Zur Stellenausschreibung.
[verkleinern]

6. Bewegungsmelder

+++ Erdem Aydin unterstützt seit Anfang ...
[weiterlesen]

6. Bewegungsmelder

+++ Erdem Aydin unterstützt seit Anfang November 2017 als neue Mitarbeiterin das Jugendzentrum Bretzenheim +++ Im Januar 2018 verlässt Werner Ruffing nach 30 Jahren die Jugendförderung Speyer. Sein Nachfolger im Jugendbüro der Jugendförderung wird Christophe Herbin +++
[verkleinern]