Corona: Soforthilfeprogramm für Vereine in RLP

Schutzschild für Vereine in Not

Die Landesregierung stellt für das Soforthilfe-Programm Mittel in Höhe von 10 Millionen Euro. Ziel ist es, gemeinnützige Vereine und Organisationen, die infolge der Corona-Pandemie in Existenznot geraten, auf Antrag hin wirksam zu unterstützen, damit sie ihre ideellen, gemeinnützigen Zwecke weiterhin verfolgen und umsetzen können. Das Programm beginnt am 4. Mai 2020 und ist bis Ende des Jahres 2020 befristet.


Persönliche Worte von Jugendministerin Anne Spiegel zum Schutzschild für Vereine in Not


Sehr geehrte Damen und Herren,

das Ehrenamt hat in Rheinland-Pfalz eine besondere Bedeutung. Seine gesellschaftliche Bedeutung für ein solidarisches und soziales Miteinander kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Von Vereinen geht eine große Integrationskraft aus. Sie stiften Zusammenhalt. Daher ist es mir auch persönlich ein großes Anliegen, Ihnen für Ihre geleistete Arbeit in dieser schwierigen Zeit zu danken. Von den vielen Gesprächen, die ich in den vergangenen Tagen und Wochen geführt habe, von den vielen Briefen, die ich erhalten habe, weiß ich, dass bei vielen Vereinen wegen der Corona-Krise existenzielle Sorgen und Nöte herrschen.

Um dem entgegenzuwirken, haben wir als Landesregierung innerhalb kürzester Zeit einen Schutzschild für Vereine in Not aufgespannt. Mit dieser Mail möchten wir Sie, als unsere Partnerinnen und Partner, über das Schutzprogramm und dessen Modalitäten informieren. Bitte prüfen Sie, ob das Programm auch für Sie in Frage kommt. Es ist mir ein persönliches Anliegen, Sie so gut wie möglich zu unterstützen, damit Sie gut durch diese Krise kommen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft, und bitte bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Anne Spiegel