Corona-Hilfen für die Jugendarbeit in RLP

Überbrückungshilfen für die Kinder- und Jugendarbeit - Anschlussprogramm

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert über den Beschluss des Deutschen Bundestages auch nach August 2020 weitere 100 Millionen Euro zur Verfügung zustellen, um Liquiditätsengpässe bei gemeinnützigen Organisation, wie Jugendverbänden, Trägern der politischen und kulturellen Kinder- und Jugendarbeit, Jugendbildungsstätten, Familienferienstätten sowie bei Trägern des internationalen Jugendaustauschs auf Grund der COVID-19-Pandemie vorzubeugen. Die Überbrückungshilfen können ab September beantragt werden.

Infos hier.

Änderungen der Verwaltungsvorschrift "Förderung der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit" im Bereich soziale Bildungsmaßnahmen - Ausweitung und Erhöhung der Förderung

Das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz hat eine Mittelerhöhung für soziale Bildungsmanßnahmen in den Sommer- und Herbstferien 2020 beschlossen und die Verwaltungsvorschrift "Förderung der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit" (VV-JuFöG) entsprechend abgeändert. 1,1 Millionen Euro werden zur Verfügung gestellt, um die vorhandenen Strukturen der Jugendarbeit zu stärken. Die Förderung für soziale Bildungsmaßnahmen in den Sommer- und Herbstferien 2020 in Rheinland-Pfalz wird in folgenden Punkten ausgeweitet:

_Punkt 2.6 VV JuFöG: Änderung des Betreuungsschlüssels bei den sozialen Bildungsmaßnahmen ab 5 jungen Menschen (fünf Teilnehmer*innen und einer Betreuungsperson; vorher 7:1)

_Punkt 2.6 VV JuFöG: Förderung der ehrenamtlichen Kraft ab dem 2. Tag (vorher ab dem 10. Tag)

_Punkt 2.2 VV JuFöG: Anhebung der Förderung pro Teilnehmer*in und Tag von 3 auf 4 Euro

Rückwirkend zu Beginn der Sommerferien 2020 und zunächst bis 30. April 2021 wurde die Förderung im Dezember 2020 nochmals in folgenden Punkten ergänzt:

_Punkt 2.1 VV JuFöG: Absenkung der Mindestteilnehmer:innenzahl pro Maßnahme von 7 auf 5

_Punkt 2.6. VV JuFög: Förderung der ehrenamtlichen Kräfte jetzt bereits ab dem 1. Tag

_Auslegung der VV JuFöG für mehrtägige Maßnahmen ohne Übernachtung als Regelförderung

Anträge können weiterhin beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung in der Abteilung Landesjugendamt gestellt werden. Anträge der Jugendverbände, die im Landesjugendring organisiert sind, erfolgen weiterhin über diesen. Das Antragsverfahren bleibt unverändert.

Zu den Förderanträgen des Landesjugendamts (Jugendförderung).

Zu den Förderanträgen des Landesjugendrings.

Soforthilfeprogramm für Vereine in RLP

Die Landesregierung stellt für das Soforthilfe-Programm Mittel in Höhe von 10 Millionen Euro. Ziel ist es, gemeinnützige Vereine und Organisationen, die infolge der Corona-Pandemie in Existenznot geraten, auf Antrag hin wirksam zu unterstützen, damit sie ihre ideellen, gemeinnützigen Zwecke weiterhin verfolgen und umsetzen können. Das Programm beginnt am 4. Mai 2020 und ist bis Ende des Jahres 2020 befristet.

Zu den Richtlinien des Soforthilfeprogramms für Vereine des Landes RLP (klick!).

Zum Antragsformular Soforthilfe für Vereine des Landes RLP (klick!).