Förderung der Jugendarbeit in RLP

Förderrichtlinien VV-JuFöG Rheinland-Pfalz

Antrag - Maßnahmen der Jugendarbeit (PDF)

Zusammenfassung der Richtlinien des Landes Rheinland-Pfalz (VV-JuFÖG) Stand: Juli 2001

Förderung der außerschulischen Jugendbildung, hier:

  • Veranstaltungsdauer:
    mindestens 3, maximal 21 Tage
  • Teilnehmer*innenzahl:
    mindestens 7 Teilnehmer*innen
  • Betreuer*in:
    für je 7 Teilnehmer*innen wird zusätzlich ein*e Leiter*in über 27 Jahre bezuschußt.
  • Altersgrenze:
    7 Jahre bis 27 Jahre
  • Zuschußbeitrag:
    € 1,00 je Tag pro Teilnehmer*in


Möglichkeiten für gesonderte Förderung:
Betreuer*innen: können (zusätzlich zu den € 1,00) mit € 7,50 pro Tag (Pädagogische Helfer*innen) bezuschußt werden, wenn sie zu Beginn der Maßnahme mindestens 16 Jahre alt sind und die Maßnahme mindestens 10 Tage dauert.

Unbezahlter Urlaub: Betreuer*innen, die unbezahlten Urlaub hatten, können eine Zuwendung von € 25,50 je Tag erhalten. Notwendig ist die Vorlage einer Lohnausfallbescheinigung des Arbeitgebers (auch für eine Teilzeit der Gesamtmaßnahme).

Arbeitslose Jugendliche: (bis 27 Jahre) können mit € 7,50 je Tag bezuschusst werden, wenn die Arbeitslosigkeit auf dem Antragsformular durch den Träger bestätigt wird.

Behinderte Jugendliche: (bis 27 Jahre) können mit € 7,50 je Tag bezuschusst werden, wenn die Behinderung auf dem Antragsformular durch den Träger bestätigt wird.

Behindertenbetreuer*innen: für je 3 Behinderte kann ein*e Betreuer*in mit € 10,00 je Tag bezuschußt werden (kann über 27 Jahre sein).

Bitte beachten:

  • bei Freizeiten ist keine Programmangabe notwendig!
  • An- und Abreisetag gelten als je ein Veranstaltungstag!

Politische Jugendbildung

  • Veranstaltungsdauer:
    mindestens 2, maximal 15 Tage
  • Teilnehmer*innenzahl:
    mindestens 7 Jugendliche
  • Gruppenleiter*innen:
    für je 7 Teilnehmer*innen kann zusätzlich ein*e Gruppenleiter*in über 27 Jahre bezuschußt werden.
  • Altersgrenzen:
    12 Jahre bis 27 Jahre
  • Zuschußbetrag:
    Kurzlehrgang (1): €7,50 je Teilnehmer*in und Wochenende; Lehrgang (2): €7,00 je Teilnehmer*in und Tag
  • Kurzlehrgang (1):
    Veranstaltung von 2 Tagen Dauer (mit Übernachtung und insgesamt mind. 6 Programmzeitstunden (zu 60 Minuten). Je Tag mind. 2 Stunden
  • Lehrgang (2):
    Ein Lehrgang der mind. 2 Tage mit mind. je 6 Programmzeitstunden umfaßt, wird pro Tag und Teilnehmer*in mit € 7,00 bezuschußt. (Bei einem 2-Tage-Seminar also € 14,00 je Teilnehmer*in gegenüber € 7,50 je Teilnehmer*in bei einem Kurzlehrgang)
    Dauert der Lehrgang mindestens 3 Tage, dann werden An- und Abreisetag mit mind. Je 3 Programmzeitstunden als volle Lehrgangstage gerechnet
    Bei Veranstaltungen von mehr als 3 Tagen Dauer, werden Veranstaltungstage mit mind. 3, jedoch weniger als 6 Programmzeitstunden mit dem halben Tagessatz bezuschußt.
  • Programm:
    Eine detaillierte Angabe der Inhalte, Zeiteinheiten und Referent*innen ist auf dem Antragsformular (oder Zusatzblatt) notwendig. Dabei müssen überfachliche und jugendpolitische Themen gegenüber sport- und sportspezifischen Themen mehr als die Hälfte des Programms einnehmen.


Schulung ehrenamtlicher Mitarbeiter*innen
Die Regelungen entsprechen den Grundsätzen von „Politischer Jugendbildung“, mit folgender Ausnahme: Altersgrenze: Mindestens 14 Jahre, keine Altersbegrenzung nach oben.

Möglichkeiten für gesonderte Förderung:
Arbeitslose Jugendliche: (bis 27 Jahre) können mit € 10.00 je Tag bezuschusst werden, wenn die Arbeitslosenbescheinigung vorgelegt wird.

Behinderte Jugendliche: (bis 27 Jahre) können mit € 10.00 Tag bezuschußt werden, wenn auf dem Antragsformular durch den Leiter der Maßnahme eine entsprechende Erklärung abgeben wird.

Behindertenbetreuer*innen: Für je 3 Behinderte kann ein*e Betreuer*in mit € 10.00 je Tag bezuschusst werden (kann über 27 Jahre sein). Kurzlehrgang = 1 Tagessatz
Unbezahlter Urlaub: Betreuer*innen, die unbezahlten Urlaub hatten, können eine Zuwendung von € 25,50 je Tag erhalten. Notwendig ist die Vorlage einer Lohnausfallbescheinigung des Arbeitgebers (auch für eine Teilzeit der Gesamtmaßnahme).


Weitere Förderbereiche:

  • Maßnahmen, die die oben erwähnten Voraussetzungen nicht erfüllen, aber den Zielsetzungen Sozialer und Politischer Bildung bzw. Schulung Ehrenamtlicher entsprechen, können ebenfalls bezuschußt werden.
  • Wirken ehrenamtlich Tätige an Maßnahmen mit, die nicht nach den Richtlinien Sozialer und Politischer Bildung bzw. Schulung gefördert werden, kann eine Landeszuwendung von € 7,00 pro Person und Tag erfolgen.
  • Das Land fördert innovative und modellhafte Projekte der Jugendarbeit, z.B.

    Projekte der Mädchen- und Jungenarbeit, die zur Stärkung der Identität und Chancengleichheit beitragen

    Projekte, die eine aktive Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen an gesellschaftlichen und politischen Entscheidungs- und Gestaltungsprozessen unterstützen

    Projekte, die sich gegen Gewalt, Extremismus und Rassismus wenden


Anträge in den genannten Bereichen sind bis 1. März bzw. 1. September über die Sportjugend an das Landesjugendamt einzureichen.