Aktueller Newsletter

1. Tagungen

Forum Ehrenamt: Digitalisierung gestalten

Die ...
[weiterlesen]

1. Tagungen

Forum Ehrenamt: Digitalisierung gestalten

Die Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz sowie die Versicherungskammer Stiftung bieten einen Markt der Möglichkeiten mit einer Vorstellung digitaler Werkzeuge und Beispielen aus der Praxis zur Unterstützung und Organisation bürgerschaftlichen Engagements. Neben Impulsen für das eigene Engagement wird es auch Zeit zur Vernetzung untereinander geben.

Wann & Wo: 25. Oktober 2019 / 14:00 - 18:00 Uhr / Landau in der Pfalz // Kosten: keine // Infos hier.


MIXED UP Tagung und Preisverleihung

Beim Forum "Schule als 3. Ort? Vom Lern- zum Lebensort" soll unter anderem die Frage diskutiert werden, wie Schulen attraktive Lern- und Lebensorte werden können und was es dafür benötigt. Teil der Tagung wird auch die Verleihung der MIXED UP Preise 2019 für gelungene Bildungspartnerschaften zwischen Kultur und Schule bzw. Kindertagesstätten sein. Eingeladen sind Lehrer*innen, Kulturvermittler*innen, Künstler*innen und weitere Interessierte. Das Forum ist eine Veranstaltung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) in Kooperation mit dem Kulturbüro Rheinland-Pfalz, der LAG Soziokultur und Kulturpädagogik e.V. und Generation K.

Wann & Wo: 21. November 2019, 9:30 - 19:00 / Gutenberg-Gymnasium Mainz // Kosten: keine // Anmeldeschluss: 6. November 2019 // Infos und Anmeldung hier.


2. Regionaler Fachtag "Verein und Ehrenamt"

Die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz veranstaltet für ehrenamtlich Engagierte aus der Region Kaiserslautern und weiteren Regionen den Fachtag "Verein und Ehrenamt". Neben Informationen und Beratungen wird es insgesamt elf Workshops zu zentralen Rechtsfragen aus dem Bereich Ehrenamt geben.

Wann & Wo: 9. November 2019 / 9:30 - 16:00 Uhr / Kaiserslautern // Anmeldeschluss: 25. Oktober 2019 // Infos und Anmeldung hier.


Netzwerkkonferenz des Netzwerk Kindeswohl und Kindergesundheit im Landkreis Kusel

Das Kreisjugendamt Kusel und das Netzwerk Kindeswohl und Kindergesundheit im Landkreis Kusel lädt ein zur Netzwerkkonferenz unter dem Thema „Demokratie-Erziehung und Förderung von Rassismussensibilität in Kindertagesstätten und Schulen“. Neben einem Vortrag über „Rassistische Tendenzen in Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz“ von Prof. Dr. Bundschuh und Dr. phil. Michael Müller von der Hochschule Koblenz wird es nachmittags verschiedene Workshops geben. Die Einladung richtet sich an alle interessierten Bürger*innen, insbesondere aus pädagogischen, sozialen, psychosozialen, medizinischen und juristischen Arbeitsfeldern.
 
Wann & Wo: 20. November 2019, 10:00 - 16:30 Uhr / Fritz-Wunderlich-Halle, Kusel // Kosten: 10 Euro (inkl. Tagesverpflegung) // Anmeldung ab sofort per E-Mail bei michael.heil-habermann@kv-kus.de // Infos zum Programm in Kürze hier.


Fachtagung "#Demokratie to go – Leben digital alles egal?"

Gemeinsam mit dem Kommunalen Jugendbildungswerk Frankfurt organisiert die Jugendbildung Hessen des Internationalen Bundes (IB Südwest gGmbH) die Fachtagung "#Demokratie to go – Leben digital alles egal?". Neben einem Vortrag zum Thema "Digital Streetwork" werden unter anderem das Jugendmedienkunstfestival „Digitale Welten“ und die Wanderausstellung „Stop Hate Speech – Demokratie to go“ vorgestellt.

Wann & Wo: 28. November 2019, 10:00 - 16:30 Uhr / Jugend- und Sozialamt, Eschersheimer Landstraße 241-249 Frankfurt am Main // Kosten: keine // Anmeldeschluss: 11. November 2019 // Infos und Anmeldung hier.
[verkleinern]

2. Förderungen

"Kultur trifft Digital" 2020

Im Rahmen des ...
[weiterlesen]

2. Förderungen

"Kultur trifft Digital" 2020

Im Rahmen des Programms "Kultur macht stark", gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung können sich Einrichtungen für das Projekt "Kultur trifft Digital" bewerben. Unterstützt werden Projektbündnisse mit der Stiftung Digitale Chancen und mindestens zwei lokalen Partnern, die Angebote im Bereich digitale Medien für benachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren durchführen möchten.

Projektanträge können fortlaufend eingereicht werden. // Infos hier.


Landesprogramm „Jedem Kind seine Kunst“

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat das Landesprogramm "Jedem Kind seine Kunst" initiert, bei dem Kulturschaffende aus Rheinland-Pfalz in Kooperation mit Einrichtungen wie Jugendzentren, Vereinen oder anderen Institutionen kulturelle Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche gestalten können. Bis Ende November können Bildungsangebote eingereicht werden. Die Projektphase beginnt im Januar 2020.

Einsendeschluss für Bildungsangebote: 8. November 2019 // Infos hier.
[verkleinern]

3. Wettbewerbe

Deutscher Jugendfilmpreis 2020

Das  ...
[weiterlesen]

3. Wettbewerbe

Deutscher Jugendfilmpreis 2020

Das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) schreibt im Rahmen des Bundes.Festival.Film den Deutschen Jugendfilmpreis 2020 aus. Unter dem Motto "Hin & Weg" können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre Filme einreichen. Insgesamt werden Preise im Wert von 12.000 Euro vergeben und die Gewinner-Filme werden beim 33. Bundes.Festival.Film 2020 in Wuppertal präsentiert.

Einsendeschluss: 15. Januar 2020 // Infos hier.
[verkleinern]

4. Ausschreibungen

„Einfach (was) bewegen“ – Eurodesk und ...
[weiterlesen]

4. Ausschreibungen

„Einfach (was) bewegen“ – Eurodesk und bezev starten Kampagne für inklusiven Freiwilligendienst

Gemeinsam mit Eurodesk Deutschland hat die Essener Organisation bezev (Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.) die Kampagne „Einfach (was) bewegen“ gestartet. Ziel der Kampagne ist es, junge Menschen mit Beeinträchtigungen/Behinderungen über die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts zu informieren und ihnen zu ermöglichen, sich an Freiwilligendiensten im Ausland zu beteiligen. Speziell für die Kampagne wurde ein barrierefreier Film entwickelt, der verschiedene Arten von Auslandsfreiwilligendiensten vorstellt.

Infos zur Kampagne hier.


Mobile Ausstellung „Verschweigen - Verurteilen“

Die mobile Ausstellung „Verschweigen – Verurteilen. Ausstellung zur Verfolgung von Homosexualität in Rheinland-Pfalz von 1946 bis 1973“ des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz (MFFJIV) bietet einen umfassenden Blick auf die Verfolgung von Homosexualität in der Zeit von 1946 bis 1973, die strafrechtliche Verfolgung von schwulen Männern sowie die Diskriminierung und Lebensumstände lesbischer Frauen in Rheinland-Pfalz. Sie kann kostenfrei gebucht werden und wird vor Ort auf- und wieder abgebaut. Mögliche Ausstellungsorte sind Schulen, Hochschulen, Gemeinden, Bildungseinrichtungen oder andere Orte, an denen ein Augenmerk auf dieses Thema geworfen werden soll. Im Rahmen der Ausstellung besteht außerdem die Möglichkeit zu Begleitveranstaltungen und Vorträgen u.a. von QueerNet Rheinland-Pfalz e.V. Ansprechpartner ist Joachim Schulte sprecher@queernet-rlp.de.

Infos zu mobilen Ausstellung und zur Buchung (über medien.rlp) hier.


Ehrenamtsinitiative: Ich bin dabei!

Ministerpräsidentin Malu Dreyer will Bürger*innen und Kommunen unterstützen ehrenamtliches Engagement von Einzelpersonen, Vereinen, Initiativen und Gruppen zu stärken. In unterschiedlichen Formaten sollen Kommunen und Bürger*innen ganz nach ihren unterschiedlichen Bedürfnissen unterstützt werden. Interessierte können sich online für die verschiedenen Formate anmelden.

Infos und Anmeldung hier.


Informationsreise nach Israel zum Thema "Jugendsozialarbeit"

Das Pressenetzwerk für Jugendthemen (PNJ) lädt zu einer Informationsreise nach Israel zum Thema "Jugendsozialarbeit" ein. Eine Woche lang haben Fachkräfte der Jugendhilfe und Journalist*innen die Möglichkeit, hinter die Kulissen dieses Landes und seines Sozialsystems zu blicken.

Wann & Wo: 6. - 12. Dezember 2019 / Israel // Kosten: 425 Euro für PNJ-Mitglieder und 485 Euro für Nicht-Mitglieder // Anmeldeschluss: 3. November 2019 // Infos und Anmeldung hier.
[verkleinern]

5. Veranstaltungen 

Filmfestival: screening_019 in Mainz

Die ...
[weiterlesen]

5. Veranstaltungen 

Filmfestival: screening_019 in Mainz

Die öffentliche Jurysichtung des Filmwettbewerbs der 36. video/film tage vom medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V. findet in diesem Jahr Ende Oktober statt. An zwei Tagen präsentieren die Finalist*innen aus rund 300 Einsendungen in den Kategorien 'Freie Szene', 'Hochschule' und 'Medienpädagogik' ihre Filme dem Publikum und der Jury. Samstagabend findet die Preisverleihung statt, es werden Ergebnisse aus dem diesjährigen filmcamp_019 präsentiert und es besteht die Möglichkeit zum Austausch zwischen Filmemacher*innen und solchen die es noch werden wollen. Die Veranstaltung ist kostenlos und für alle offen.

Wann & Wo: 25. - 26. Oktober / Neustadtzentrum, Goethestraße 7, 55118 Mainz // Kosten: keine // Infos hier.
[verkleinern]

6. Materialien

Broschüre über den Umgang mit Alkohol auf ...
[weiterlesen]

6. Materialien

Broschüre über den Umgang mit Alkohol auf Jugendfreizeiten

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. widmet sich in seiner Broschüre dem Umgang mit Alkohol auf Jugendfreizeiten. Fachlich beraten bei den Abschnitten zu Alkoholprävention hat die Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein e.V.. Ergänzend zur Broschüre wurden die Aktionskarten "Tipps für Erste Hilfe" entwickelt. Beides kann per Mail bestellt werden, der Versand erfolgt ab Oktober 2019. Für Akteur*innen der Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt ist der Versand kostenfrei, andere Bestellungen sind gegen die Übernahme der Versandkosten möglich.

Bereits jetzt steht die Broschüre auf der Webseite digital zum Download bereit.


IDA-Kartenset „Antidiskriminierung, Rassismuskritik und Diversität“

Das Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e.V. hat eine Box mit 105 Karten zu den Themen Rassismus, Diskriminierung und Diversität veröffentlicht. In Begriffen, Konzepten und Methoden rassismuskritischer und kultursensibler Denkweisen, in Aussagen aus dem öffentlichen Leben und statistischen Zahlen werden die Themen in fünf Kategorien bearbeitet. Die Karten sind geeignet für die Gruppenarbeit mit Menschen ab 14 Jahren, sind im Buchhandel für 29,95 Euro erhältlich oder können versandkostenfrei bestellt werden unter der E-Mail-Adresse medienservice@beltz.de.

Infos hier.


Broschüre zum Thema "Rechtsextremismusprävention durch jugendkulturelle Zugänge"

Der Verein cultures interactive e.V. will mit seiner Arbeit demokratisches und menschenrechtliches Handeln über jugendkulturelle Zugänge bei Jugendlichen fördern. In diesem Zusammenhang hat cultures interactive e.V. nun eine Broschüre veröffentlicht, die die Potentiale von Jugend(kultur)arbeit im Kontext der politischen Bildung, Empowerment und in der Extremismusprävention aufzeigt und zum Einsatz in der Praxis ermutigen will. Die Broschüre ist online kostenlos erhältlich und kann ebenfalls als gedrucktes Exemplar bestellt werden.

Zur kostenlosen Online-Broschüre // Infos zum Verein cultures interactive e.V. hier.
[verkleinern]

7. Stellenausschreibungen

Fachkräfte für die mobile ...
[weiterlesen]

7. Stellenausschreibungen

Fachkräfte für die mobile Jugendarbeit beim Caritasverband Westeifel e.V. gesucht

Der Caritasverband Westeifel e.V. sucht ab sofort für die mobile Jugendarbeit in den Verbandsgemeinden Arzfeld (50% Stelle) und Prüm (50% Stelle) Diplom-Sozialarbeiter*innen/-Sozialpädagog*innen. Beide Stellen können kombiniert werden (100%). Zu den Aufgabenbereichen zählen unter anderem die Entwicklung und Umsetzung erlebnispädagogischer Angebote für junge Menschen.

Zur Stellenausschreibung.

[verkleinern]

8. Bewegungsmelder

+++ Laura Wagner tritt ab dem 4. November ...
[weiterlesen]

8. Bewegungsmelder

+++ Laura Wagner tritt ab dem 4. November 2019 als Nachfolgerin von Dirk Marmann die Stelle als Leiterin des Jugendbüros der VG Schweich an. +++
[verkleinern]

Dies ist ein Angebot von: medien.rlp - Insitut für Medien und Pädagogik e.V.
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Mario von Wantoch-Rekowski
Bei Fragen und Hinweisen: redaktion@jugend.rlp.de

Wenn Sie den Newsletter von jugend.rlp in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann können Sie sich hier abmelden.