Aktueller Newsletter

1. Tagungen

Dokumentation des Netzwerktreffen für ...
[weiterlesen]

1. Tagungen

Dokumentation des Netzwerktreffen für Jugendbeteiligung in Rheinland-Pfalz

Am zweiten Septemberwochenende 2019 fand in der Jugendförderung Speyer das "17. Treffen für jugendpolitische Beteiligungsformen 2019" statt. Veranstaltet wurde die Tagung durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz gemeinsam mit medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V.. Kooperationspartner vor Ort war die Jugendförderung Speyer. Wie in den Vorjahren wurde das Netzwerktreffen sehr beteiligungsorientiert geplant und durchgeführt. Die Struktur war offen und bot Raum zur Gestaltung, Ausarbeitung und eigenverantwortlichen Bearbeitung der Themen der Jugendlichen. Zudem hatten die Jugendbeteiligungen die Gelegenheit sich persönlich mit der Jugendministerin Anne Spiegel und den jugendpolitischen Sprecher*innen austauschen. Ergebnisse und den Ablauf der Veranstaltung gibt es nun online zu sehen.

Zur Tagungsdokumentation.
[verkleinern]

2. Fortbildungen

Seminare des Kulturbüro Rheinland-Pfalz

 ...
[weiterlesen]

2. Fortbildungen

Seminare des Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz hat seine Seminare "Kultur & Management 2020" online gestellt. Neben Seminaren zur Flyer und Programmheftgestaltung werden auch Veranstaltungen zu Social Media Marketing, Veranstaltungsorganisation oder Methoden für die Arbeit mit Gruppen angeboten. Anmeldungen für die Seminare sind ab sofort formlos per Mail unter Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail an info@kulturbuero-rlp.de möglich.

Zum Seminarprogramm.
[verkleinern]

3. Förderungen

Civil Academy - Stipendienprogramm für junge ...
[weiterlesen]

3. Förderungen

Civil Academy - Stipendienprogramm für junge Engagierte

Die Civil Academy sucht junge Engagierte zwischen 18 und 29 Jahren, die sich mit einem ehrenamtlichen Projekt im zivilgesellschaftlichen Bereich, wie Ressourcenschonung, Klimaschutz, Geschlechtergerechtigkeit bis Kultur, Digitalisierung, Sport, Nachbarschaft oder Bildung für einen Stipendienplatz bewerben möchten. Innerhalb des Stipendiums werden die Teilnehmer*innen an drei Workshop-Wochenenden von Coaches zu Themen wie Projektstart, Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit, Kooperationen und Strategien beraten.

Bewerbungsschluss: 25. November 2019 // Infos und Bewerbung hier.
[verkleinern]

4. Veranstaltungen

Sonderveranstaltung zum Thema "Argumente ...
[weiterlesen]

4. Veranstaltungen

Sonderveranstaltung zum Thema "Argumente gegen rechte Parolen"

Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen veranstaltet mit dem Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus die Sonderveranstaltung "Argumente gegen Rechte Parolen / Verschwörungstheorien bei Jugendlichen". Neben Beispielen aus der Praxis werden Handlungsoptionen zur Intervention und Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis aufgezeigt.

Wann & Wo: 28. November 2019 / 09:00 - 14:00 Uhr // Kosten: keine // Anmeldeschluss: 22. November 2019 // Infos und Anmeldung hier.
[verkleinern]

5. Wettbewerbe

Landespräventionspreis 2019 und Sonderpreis ...
[weiterlesen]

5. Wettbewerbe

Landespräventionspreis 2019 und Sonderpreis gegen Hassrede

Seit 2012 vergibt der rheinland-pfälzische Landespräventionsrat jährlich den Landespräventionspreis. Gesucht werden auch in diesem Jahr wieder kriminalpräventive Projekte die vorbildhaft, nachahmenswert und deshalb auszeichnungswürdig sind. Vor dem Hintergrund zunehmender verbaler Angriffe und Übergriffe auf politisch Andersdenkende – analog und digital – vergibt der Landespräventionsrat Rheinland-Pfalz in diesem Jahr zusätzlich einen Sonderpreis gegen Hassrede und Bedrohung aus. Der Sonderpreis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Einsendeschluss für den Landespräventionspreis und den Sonderpreis: Ende Dezember 2019 // Infos hier.


Internationaler Jugendwettbewerb "jugend creativ"

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken schreiben zum 50. Mal den internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ" aus. Dieses Jahr lautet das Thema "Glück ist...", zu dem Schüler*innen der Klassen 1 bis 13 sowie Jugendliche bis einschließlich 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, in den drei Kategorien Bildgestaltung, Kurzfilm und Quiz Ergebnisse einreichen können. Im März 2020 werden die Bundessieger*innen ausgewählt, die im August 2020 für eine Woche in die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee fahren dürfen. In Werkstätten wie Bildgestaltung, Fotografie oder Filmproduktion werden sie dort von professionellen Filmemacher*innen, Medien- und Kunstpädagog*innen unterstützt.

Einsendeschluss: 21. Februar 2020 // Infos hier.
[verkleinern]

6. Ausschreibungen

Terminreservierung für lokal-global 2020

 ...
[weiterlesen]

6. Ausschreibungen

Terminreservierung für lokal-global 2020

Im Rahmen von lokal-global, einem Projekt von medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V., können fünf hochmoderne Computer eine bis maximal zwei Wochen für Jugendtreffs in ganz Rheinland-Pfalz geliehen werden. Das Angebot ist kostenlos (inklusive Auf- und Abbau und bei Bedarf kurzer Einweisung) und bietet eine Vielzahl an Netzwerkspielen und Anwendungen für den pädagogischen Einsatz. Außerdem begleitet medien.rlp auf Anfrage medienpädagogische Projekte, Veranstaltungen, LAN-Partys und Fortbildungen zum kreativen Einsatz von lokal-global vor Ort. Einen schnellen Einblick in lokal-global gibt das Was-ist-das-Video.

Zur Online-Reservierung der Netzwerke.

Bewerbungsschluss: 04. Dezember 2019 // Infos hier.


Ausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen"

Die Friedrich-Ebert-Stiftung Rheinland-Pfalz stellt eine Ausstellung zur Verfügung, mit der Zivilcourage gegen eine Normalisierung rechter Einstellungen gestärkt werden soll. Diese kann von Schulen, Institutionen und Initiativen für zwei bis vier Wochen kostenlos ausgeliehen werden. Zudem unterstützt die Friedrich-Ebert-Stiftung auch mit Begleitveranstaltungen wie Lesungen, Zeitzeugen- und Filmgesprächen sowie Workshops für Schüler*innen.

Infos hier.
[verkleinern]

7. Materialien

Toolkits zur digitalen Jugendbeteiligung

 ...
[weiterlesen]

7. Materialien

Toolkits zur digitalen Jugendbeteiligung

jugend.beteiligen.jetzt hat zwei Toolkits mit Informationen veröffentlicht, wie digitale Tools sich in Beteiligungsprozessen einsetzen lassen. Das Toolkit "Jugendparlamente digital" und das Toolkit "Zukunftswerkstatt digital" zeigen auf, welchen Mehrwert digitale Anwendungen in diesen Beteiligungsformaten und -prozessen haben. Die Toolkits sind online und als gedruckte Poster bestellbar und können unter Creative Commons Lizenz CC BY 3.0 unter der Bedingung der Namensnennung ergänzt, verändert und wiederveröffentlicht werden.

Zu den Toolkits.
[verkleinern]

8. Stellenausschreibungen

Referent*in zur politischen ...
[weiterlesen]

8. Stellenausschreibungen

Referent*in zur politischen Bildung gesucht

Zur Stärkung politischer Bildung und Demoratiebildung sucht der Stadtjugendring Mainz ab dem 01. Januar 2020 oder früher eine*n Referenten*in. Der Arbeitsumfang beträgt 20 Stunden, die Vergütung erfolgt in Anlehnung an S 12 TVÖD.

Bewerbungsschluss: 25. November 2019 // Zur Stellenausschreibung.


Kulturbüro Rheinland-Pfalz sucht Koordinator*in für das FSJ Ganztagsschule

Für das Freiwillige Soziale Jahr in der Ganztagsschule in Rheinland-Pfalz sucht das Kulturbüro Rheinland-Pfalz mit Sitz in Lahnstein zum 01. Februar 2020 oder gerne auch früher eine*n Koordinator*in mit einem abgeschlossenen Studium im pädagogischen, sozialen oder kulturellen Bereich. Zum Hauptaufgabenbereich zählt die Koordinierung aller Abläufe rund um den Freiwilligendienst. Die Stelle hat einen Umfang von 75% und ist befristet bis zum 31. März 2021 als Elternzeitvertretung. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TV-L.

Bewerbungsschluss: 03. Dezember 2019 // Vorstellungsgespräche: 16. Dezember 2019 // Zur Stellenausschreibung.


Projektmitarbeiter*in für das Projekt "Movies in Motion - mit Film bewegen" gesucht

Der Bundesverband Jugend und Film e.V. sucht zum 01. Januar 2020 eine Projektmitarbeit bzw. Sachbearbeitung für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt "Movies in Motion - mit Film bewegen". Die Stelle wird vergütet nach Entgeltgruppe 8 TVöD des Bundes und ist projektgebunden befristet bis Ende 2022. Dienstsitz ist Frankfurt am Main.

Bewerbungsschluss: 09. Dezember 2019 // Zur Stellenausschreibung.
[verkleinern]

Dies ist ein Angebot von: medien.rlp - Insitut für Medien und Pädagogik e.V.
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Mario von Wantoch-Rekowski
Bei Fragen und Hinweisen: redaktion@jugend.rlp.de

Wenn Sie den Newsletter von jugend.rlp in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann können Sie sich hier abmelden.