Aktueller Newsletter

In eigener Sache

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

 ...
[weiterlesen]

In eigener Sache

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Ein turbulentes Jahr geht zu Ende. Trotz vieler Herausforderungen gab es auch viele schöne Momente, Projekte, Kooperationen, Solidarität und Unterstützung. Wir hoffen, dass Verbindungen und positive Erlebnisse auch das neue Jahr prägen und sich alle weiterhin unterstützen.

Das gesamte Team von jugend.rlp wünscht allen Fachkräften und Mitarbeiter:innen aus der Jugendarbeit sowie allen anderen Besucher:innen von jugend.rlp frohe und erholsame Weihnachten und einen guten und gesunden Start ins Jahr 2022.

Mit einem extra langen Doppelnewsletter verabschieden wir uns auch in eine kleine Winterpause und melden uns ab dem 10. Januar wieder mit täglichen News und Infos rund um die Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz.


Viele Grüße, Gesundheit und eine gute Zeit wünscht
das Team von jugend.rlp
[verkleinern]

1. Tagungen

Online-Fachtag zu Ansätzen ...
[weiterlesen]

1. Tagungen

Online-Fachtag zu Ansätzen geschlechtervielfaltsbewusster Pädagogik

Das Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt und die Hochschule Merseburg veranstalten einen bundesweiten Online-Fachtag. Vorgestellt werden Methoden, Materialien und Konzepte zur geschlechtervielfaltsbewusster Pädagogik, um die Umetzung in der Praxis und einen professionellen Umgang mit Geschlechtervielfaltsbewusstsein im Alltag zu ermöglichen.

Wann & Wo: 07. Dezember 2021 / online // Kosten: keine // Infos.


Starter-Kit 2022

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung bietet für alle Fachkräfte, die neu in der Jugendarbeit sind oder ihre Kentnisse auffrischen wollen das "Starter-Kit 2022 - Einstieg in die kommunale Jugendarbeit" an. Inhalte sind Informationen zu Themen wie Aufbau der Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz, Fördermöglichkeiten und Aufgaben sowie Konzeptentwicklung und Kollegialer Praxisberatung. 

Wann & Wo: 14. bis 16. März 2022 / Jugendherberge Mainz, Otto-Brunfels-Schneise 4, 55130 Mainz // Kosten: keine // Anmeldeschluss: 06. Februar 2022 // Infos und Anmeldung.


SAVE THE DATE: Kinderrechtefachtagung

Unter dem Motto "On- oder offline: jedes Kind hat Rechte!" nimmt die nächste Kinderrechtefachtagung die Kinderrechte in der digitalen Welt in den Blick. Veranstaltet wird die Tagung vom Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz und richtet sich an alle haupt- und ehrenamtlichen Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit und andere Interessierte.

Wann: 07. April 2022 // Mehr Infos (in Kürze).
[verkleinern]

2. Fortbildungen

Workshop "Organisierte Zivilgesellschaft ...
[weiterlesen]

2. Fortbildungen

Workshop "Organisierte Zivilgesellschaft und Rechtsextremismus"

Im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Koblenz, gefördert durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!", veranstaltet das Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. einen Online-Workshop mit dem Titel "Organisierte Zivilgesellschaft und Rechtsextremismus". Der Workshop richtet sich an Vereine und Verbände aus dem Kulturbereich, Kirche, freie Wohlfahrt und Gewerkschaften.

Wann & Wo: 06. Dezember 2021 / 16.00 bis 18:30 Uhr / zoom // Anmeldung an markus.brenn@iss-ffm.de // Infos.


Seminarprogramm "Kultur & Management" 2022

Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz hat sein Seminarprogramm für das Jahr 2022 veröffentlicht. Zu finden sind Online- und Präsenzangebote aus den Bereichen Soft Skills und Rhetorik, Finanzierung kultureller Arbeit, Marketing und PR sowie Recht und Verwaltung. Die Seminare können beim Arbeitgeber als Bildungsurlaub beantragt werden.

Zum Seminarprogramm 2022.
[verkleinern]

3. Förderungen

aidFIVE-Förderung für soziale Projekte

Die ...
[weiterlesen]

3. Förderungen

aidFIVE-Förderung für soziale Projekte

Die aidFIVE gGmbh will eine Anschubfinanzierung für soziale Projekte mit Kindern und Jugendlichen sowie hilfsbedürftigen Menschen ermöglichen. Ab März 2022 fördert die aidFIVE gGmbh Personal- sowie Sachkosten für bis zu zwei Jahre mit einer durchschnittlichen Fördersumme von 40.000 bis 60.000 Euro. Gefördert werden neue soziale Projekte, die auf konkrete gesellschaftliche Probleme aufmerksam machen und zur Lösung dieser beitragen.

Bewerbungsschluss: 05. Januar 2022 // Infos und Bewerbung.


Förderungen im Rahmen von Erasmus+

Das Budget des EU-Programms Erasmus+ für den Zeitraum 2021 bis 2027 wird auf 26,2 Mrd. Euro veranschlagt und zusätzlich durch 2,2 Mrd. Euro aus EU-Instrumenten ergänzt. 70% dieses Budgets stehen für Förderungen von Mobilitätsmöglichkeiten im Sinne des lebenslangen Lernens u.a. auch für Jugendprojekte zur Verfügung. Organisationen und Privatpersonen können im Rahmen von Kooperationsprojekten und Mobilitätsmöglichkeiten auch in den Bereichen frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung sowie Jugend und Sport an Erasmus+ teilnehmen.

Infos.


Förderfonds Chancengerechtigkeit

Um Kinder und Jugendliche individuell und bestmöglich unterstützen und begleiten zu können, fördert die Stiftung Bildung mit dem Förderfonds Chancengerechtigkeit Projektideen von Kindern, Jugendlichen, Lehrkräften, Erzieher:innen, Sozialpädagog:innen und ehrenamtlichen Engagierten, die über einen Kita- oder Schulförderverein eingereicht werden. Gesucht werden Projekteideen, die die Chancengerechtigkeit und Aufstiegschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen verbessern. Die Projekte werden mit 500 bis 5.000 Euro unterstützt. Anträge können fortlaufend gestellt werden.

Infos und Antragsstellung.


Förderfond Demokratie

Die Stiftung Bildung fördert Projekte und Ideen, die sich für soziale Gerechtigkeit und andere demokratierelevanten Themen einsetzen und unter dem Motto "Entrepreneurship Education" stehen. Die Fördersumme beträgt zwischen 500 und 5.000 Euro für Projekte, die neu enstehen oder weiterentwickelt werden und noch keine Förderung erhalten. Anträge können fortlaufend und formlos eingereicht werden.

Infos und Antragstellung.


Förderung für Deutsch-Türkische Austauschprojekte

Kooperationsprojekte deutscher und türkischer Organisationen, die deutsch-türkische Austauschprojekte für Jugendliche zwischen 14 und 30 Jahren oder für Lehr- und Fachkräfte anbieten, können sich für die Förderung der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke bewerben. Gefördert werden schulische, außerschulische, physische oder digitale Projekte mit bis zu 5.000 Euro. Anträge können jederzeit eingereicht werden.

Infos und Bewerbung.
[verkleinern]

4. Veranstaltungen

Impulstreffen der Akademie für Kinder- ...
[weiterlesen]

4. Veranstaltungen

Impulstreffen der Akademie für Kinder- und Jugendparlamente

Fachkräfte, die bereits mit Jugendvertretungen arbeiten oder entsprechende Strukturen aufbauen wollen, sind zum Impulstreffen der Akademie für Kinder und Jugendparlamente eingeladen. Neben einem fachlichen Impuls zum Thema Jugendvertretungen wird es auch Raum für Fragen und Austausch geben. Um eine Anmeldung bis spätestens drei Tage vor der Veranstaltung wird gebeten.

Wann & Wo: 15. Dezember 2021 / 15:00 bis 17:30 Uhr / online // Kosten: keine // Infos und Anmeldung.


Online-Workshopreihe "Junge Verbraucherwelten"

Die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit (IJAB) veranstaltet eine Workshopreihe für Jugendliche im Alter von 16 bis 23 Jahren zu Verbraucherthemen. Ingesamt wurden und werden fünf zweitägige Workshops zu den Themen Digitale Lebenswelten, Nachhaltiger Konsum, Reisen und Mobilität, Wohnen, Miete und Geld sowie Körper und Gesundheit angeboten. Die Workshops werden digital durchgeführt. Zwei Workshopangebote finden noch statt.

Wann: "Körper und Gesundheit" / 03. bis 04.12.2021 // "Digitale Lebenswelten" / 17. bis 18.12.2021 // Kosten: keine // Infos und Anmeldung.
[verkleinern]

5. Ausschreibungen

Terminreservierung für lokal-global 2022

 ...
[weiterlesen]

5. Ausschreibungen

Terminreservierung für lokal-global 2022

Im Rahmen von lokal-global, einem Projekt von medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V., können sich Jugendeinrichtungen aus ganz Rheinland-Pfalz ein Computernetzwerk (bestehend aus fünf umfassend ausgestatteten Computern) eine bis maximal zwei Wochen ausleihen. Das Angebot ist kostenlos (inklusive Auf- und Abbau und bei Bedarf kurzer Einweisung) und bietet eine Vielzahl an Netzwerkspielen und Anwendungen sowie Zusatztools, wie z.B. Oculus Quest VR-Brillen für den pädagogischen Einsatz. Außerdem begleitet das Team im Rahmen von lokal-global auf Anfrage medienpädagogische Projekte, Veranstaltungen, LAN-Partys und Fortbildungen zum kreativen Einsatz von lokal-global vor Ort.

Zur Online-Reservierung der Netzwerke.

Bewerbungsschluss: 06. Dezember 2021 // Infos.


Projektwerkstatt "Machen. Nicht nur reden."

Junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland sind eingeladen an der Projektwerkstatt "Machen. Nicht nur reden." von JUGEND für Europa teilzunehmen. Neben Grundlagen zur Projektplanung setzen sich die Teilnehmer:innen u.a. mit Solidarität, Demokratie und Jugendbeteiligung auseinander. Die Kosten für Verpflegung, Unterkunft sowie die Reisekosten werden abzüglich einer Teilnahmegebühr von 10 Euro komplett erstattet.

Wann & Wo: 07. bis 09. Januar 2022 / Hannover // Kosten: 10 Euro // Anmeldeschluss: 05. Dezember 2021 // Infos und Anmeldung.


Jugendliche für Beirat der Bundeszentrale Kinder- und Jugendmedienschutz gesucht

Die Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz (BzKJ) sucht Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren für den Beirat zur Unterstützung der BzKJ bei der Verbesserung des Kinder- und Jugendmedienschutzes. Zwei der insgesamt 12 Beiratsmitglieder sollen durch Kinder und Jugendliche besetzt werden sowie zwei weitere Stellvertreter:innen. Berufen werden die Beiratsmitglieder für eine Dauer von jeweils drei Jahren. Die Bereitssitzungen finden in der Regel zwei Mal im Jahr statt.

Bewerbungsschluss: 13. Dezember 2021 // Bewerbung an beirat-bzkj@dbjr.de // Infos.
[verkleinern]

6. Wettbewerbe

Ideenwettbewerb "Land in Aktion"

Um ...
[weiterlesen]

6. Wettbewerbe

Ideenwettbewerb "Land in Aktion"

Um Kulturfördervereine im ländlichen Raum zu stärken, schreibt die Initiative "Land in Aktion: Kulturfördervereine und Freundeskreise entfalten ihr Potenzial" des Dachverbands für Kulturfördervereine den Ideenwettbewerb "Land in Aktion" aus. Eingereicht werden können Ideenskizzen für Projekte und Aktionen aller Art. Die ausgewählten Ideen erhalten kostenlose Weiterbildungsangebote sowie eine Unterstützung von je 1.000 Euro.

Einsendeschluss: 20. Dezember 2021 // Infos und Bewerbung.


Jugendwettbewerb Remember Resistance 33-45

Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand und der Verein "Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V." schreiben den bundesweiten Jugendwettbewerb "Remember Reistance 33-45" für Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren aus. Der Wettbewerb besteht aus Teilnahmen an historisch-politischen Bildungsveranstaltungen und einem künsterlischen Beitrag zu einer Person oder Gruppe im Widerstand gegen die NS-Diktatur.

Einsendeschluss: 28. Februar 2022 // Infos und Bewerbung.
[verkleinern]

7. Stellenausschreibungen

Streetworker:in (m/w/d) in ...
[weiterlesen]

7. Stellenausschreibungen

Streetworker:in (m/w/d) in Ingelheim gesucht

Das Jugend- und Kulturzentrum "Yellow" in Ingelheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Streetworker:in (m/w/d) in Vollzeit. Die Stelle ist unbefristet und wird vergütet gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bis Entgeltgruppe SuE 11b.

Bewerbungsschluss: 10. Dezember 2021 // Zur Stellenausschreibung.


Sozialarbeiter:in für die Jugendsozialarbeit/Streetwork in Trier gesucht

Für das Jugendzentrum Mergener Hof in Trier wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Sozialarbeiter:in (oder vergleichbare Qualifikation) für die Jugendsozialarbeit/Streetwork gesucht. Die Stelle wird vergütet nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) in Anlehnung an den TVÖD und ist zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2023 mit Option auf Verlängerung.

Bewerbungen schnellstmöglich. // Zur Stellenausschreibung.


Pädagogische Fachkraft in Montabaur gesucht

Im Haus der Jugend Montabaur wird für das Projekt "Jugend macht Zukunft" (JumaZu) eine pädagogische Fachkraft mit Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit gesucht. Die Stelle wird vergütet je nach Ausbildung bis Entgeltgruppe 11b SuE TVöD und kann auch in Teilzeit besetzt werden. Das Projekt ist zunächst befristet auf einen Zeitraum von drei Jahren.

Bewerbungsschluss: 10. Dezember 2021 // Zur Stellenausschreibung.


Jugendreferent:in in Ludwigshafen gesucht

Die Diözese Speyer sucht für die Abteilung Jugendseelsorge zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Jugendreferent:in in Teilzeit (19,5 Wochenstunden). Die Vergütung erfolgt nach Arbeitsvertragsrecht in Anlehnung an TVöD/VKA (EG10). Dienstsitz ist in Ludwigshafen.

Bewerbungsschluss: 14. Januar 2022 // Zur Stellenausschreibung.


Gemeindepädagog:in in Plaidt gesucht

Die Evangelische Kirchengemeine Plaidt sucht zum Frühjahr 2022 eine:n Gemeindepädagog:in (m/w/d) in Vollzeit. Die Stelle ist unbefristet und wird vergütet je nach Qualifikation nach BAT-KF mit der üblichen Zusatzversorgung.

Zur Stellenausschreibung.


Diözesanvorsitzende:r in Speyer gesucht

Für die Abteilung Jugendseelsorge sucht die Diözese Speyer eine:n hauptamtliche Diözesanvorsitzende:n in Vollzeit. Die Stelle ist ein Wahlamt auf drei Jahre. Dienstbeginn ist voraussichtlich der 01. September 2022.  Die Vergütung erfolgt nach dem kirchlichen Arbeitsvertragsrecht (in Anlehnung an den TVöD/VKA. Dienstsitz ist in Speyer.

Bewerbungsschluss: 31. März 2022 // Zur Stellenausschreibung.
[verkleinern]

8. Materialien

Beratungskompass RLP

Im Rahmen des ...
[weiterlesen]

8. Materialien

Beratungskompass RLP

Im Rahmen des Landesaktionsplan gegen Rassismus und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit der Landesregierung Rheinland-Pfalz und zivilgesellschaftlichen Gruppen wurde der Beratungskompass RLP veröffentlicht. Auf der Seite des Beratungskompass finden sich Informationen, Unterstützungsangebote und Anlaufstellen für Betroffene von menschenfeindlicher Diskriminierung und Gewalt sowie Fort- und Weiterbildungsangebote zum Themenkomplex. Die Entwicklung und Pflege des Beratungskompass wird vom Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration gefördert.

Zum Beratungskompass RLP.


Squid Game - Infoseite der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz

Mit dem Titel "Squid Game: Gefährlicher Hype oder viel Lärm um nichts?" hat die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz eine Publikation für Eltern und Pädagog:innen veröffentlicht. Die Serie "Squid Game" (FSK 16) sorgt aktuell vor allem im Hinblick auf jüngere Kinder und Jugendliche für Aufsehen. Die Publikation der Servicestelle steht online und kostenlos zur Verfügung.

Zur Publikation "Squid Game: Gefährlicher Hype oder viel Lärm um nichts?".


Mediathek zur Jugendarbeit

Die Hochschule Kempten führt für ihren berufsbegleitenden Bachelorstudiengang "Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit" eine Mediathek mit auditiven und visuellen wissenschaftlichen Medien zum Thema Jugendarbeit, wie z.B. Fachvorträge. Die Inhalte sind bundesweit und international auch für andere Interessierte kostenfrei nutzbar.

Zur Mediathek Jugendarbeit.


Hilfe-Portal Sexueller Missbrauch

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs stellt das Angebot "Hilfe-Portal Sexueller Missbrauch" zur Verfügung. Auf der Website finden sich Informationen zum Thema sowie Unterstützung bei der Suche von Hilfs- und Beratungsangeboten vor Ort - sowohl online als auch telefonisch. Die Website richtet sich an Betroffene, Angehörige, Fachkräfte und alle Menschen, die Fragen zum Thema haben bzw. sich Sorgen um ein Kind machen.

Zum "Hilfe-Portal Sexueller Missbrauch"


Plattform "Your Data Mirror"

Um jungen Erwachsenen Meinungsmanipulation in sozialen Medien aufzuzeigen, hat die Interactive Media Foundation gGmbH die Plattform "Your Data Mirror" veröffentlicht. Spielerisch soll jungen Erwachsenen ihr Onlineverhalten und politische Meinungsbildung sichtbar gemacht werden. Die Plattform stellt außerdem Materialien und Informationen zur Sensibilisierung und weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema zur Verfügung. 

Zur Plattform "Your Data Mirror".


Informationsportal für zugewanderte Eltern

Das Modellprojekt "Kompetene Eltern für die Bildung ihrer Kinder" (KEBiK) hat eine Homepage mit Chatfunktion in mehreren Sprachen veröffentlicht, die zugewanderten Eltern Informationen zum Bildungssystem in Deutschland gibt. Eltern können sich hier über Themen wie Kindergarten, Grundschule und Schulabschluss informieren. Die Chatfunktion ist in Arabisch, Englisch, Russisch und Türkisch verfügbar.

Zur Homepage von KEBiK.


Magazin für Medienerziehung

Um Eltern bei der Medienerziehung ihrer Kinder bis zum 14. Lebensjahr zu unterstützen, veröffentlicht die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein das Magazin "scout". Hier finden Eltern Tipps und Hinweise, wie sie ihre Verantwortung bei der Medienerziehung wahrnehmen können. Das Magazin erscheint zweimal im Jahr und kann als Printausgabe kostenlos bestellt oder als PDF runtergeladen werden. Auf der Website von "scout" finden sich außerdem die Möglichkeit zur Bestellung eines monatlichen Newsletters sowie aktuelle Informtionen rund um das Thema Medienerziehung.

Zur Website von "scout".


Portal für Kinder- und Jugendfilme

Mit der Initative "#ich sehe was" starten das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum und filmdienst.de ein Angebot, um qualitätsvolle Filme für Kinder und Jugendliche sichtbarer zumachen. Auf dem Portal finden sich Artikel, Interviews, Dossiers und Filmlisten als Impulse für Eltern, Pädagog:innen und Erziehende, sortiert nach Themen und Trends für Menschen ab 5 Jahren.

Zum Kinder und Jugend Filmportal.
[verkleinern]

Dies ist ein Angebot von: medien.rlp - Insitut für Medien und Pädagogik e.V.
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Mario von Wantoch-Rekowski
Bei Fragen und Hinweisen: redaktiondo not copy and be happy@jugend.rlpdot or no dot.de
Zum Impressum und den Datenschutzhinweisen von jugend.rlp.de

Hinweis: Um unseren Newsletter gemäß der BITV 2.0 barrierefrei zu gestalten, haben wir die geschlechtergerechte Schreibweise entsprechend angepasst.

jugend.rlp.de wird gefördert durch: Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz

Wenn Sie den Newsletter von jugend.rlp in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann können Sie sich hier abmelden.