Aktueller Newsletter

In eigener Sache

Liebe Kolleg*innen aus der Kinder- und ...
[weiterlesen]

In eigener Sache

Liebe Kolleg*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit in RLP,

das Jahresende rückt näher und nicht nur wir blicken auf ein projektintensives und spannendes Jahr zurück. Wir möchten uns hiermit ganz herzlich bei all denjenigen bedanken, ohne die die Projekte und Veranstaltungen 2018 nicht zustande gekommen wären.

Wir wünschen Ihnen/Euch erholsame Weihnachtstage und einen energiereichen Start in das Neue Jahr.  

Euer Team von jugend.rlp und medien.rlp
[verkleinern]

1. Tagungen

Dokumentation "16. Treffen der kommunalen ...
[weiterlesen]

1. Tagungen

Dokumentation "16. Treffen der kommunalen Jugendvertretungen RLP" 2018

Am zweiten Septemberwochenende 2018 fand im Mehrgenerationenhaus in Bad Neuenahr-Ahrweiler das "16. Treffen der kommunalen Jugendvertretungen Rheinland-Pfalz" unter dem Titel "So geht's!" statt. Veranstaltet wurde die Tagung durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz gemeinsam mit medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V.. Kooperationspartner vor Ort war die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKUJA) Bad Neuenahr-Ahrweiler. Schwerpunkt der Tagung war in diesem Jahr das Thema "Beteiligung und Mitbestimmung", zu dem unter anderem auch Jugendministerin Anne Spiegel in den persönlichen Austausch mit den Jugendlichen trat.

Zur Tagungsdokumentation.


Save the Date "Dialog III: Eigenständige Jugendpolitik Rheinland-Pfalz"

Anfang Mai 2019 findet im Rahmen der Jugendstrategie in Rheinland-Pfalz „JES! Jung. Eigenständig. Stark." die landesweite Tagung „Dialog III: Eigenständige Jugendpolitik Rheinland-Pfalz“ in Mainz statt. Der Dialog III greift das Thema „Demokratiebildung“ als zentrales Zukunftsthema gesellschaftlicher Entwicklung auf. Die Tagung wird durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Kooperation unter anderem mit dem Landesjugendring, dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, der AG Jugendpflege im Landkreis Trier-Saarburg, medien.rlp, IB Pirmasens und dem ism Mainz gGmbH durchgeführt.

Wann & Wo: 2. Mai 2019, 9:30-16:30 Uhr / Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz // Erste Infos hier. // Infos zur Anmeldung in Kürze hier.
[verkleinern]

2. Förderungen 

Förderprogramm "Migration und ...
[weiterlesen]

2. Förderungen 

Förderprogramm "Migration und Erinnerungskultur"

Die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ) setzt sich für Menschenrechte und Völkerverständigung ein. Mit dem Programm "Migration und Erinnerungskultur" fördert die EVZ Multiplikator*innenschulungen und Projekte, in denen Menschen mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrungen sich mit der Frage auseinandersetzen, wie unsere Erinnerungslandschaft und historische Bildung vielfältiger werden können.

Bewerbungsschluss: 10. Januar 2019 // Infos hier.


Förderprogramm für internationale Jugendprojekte

"Europeans for peace" fördert internationale Projekte Jugendlicher und junger Erwachsener zum Thema "celebrate diversity! youth exchange for all". Teilnehmen können Projektgrupppen aller Schulformen sowie andere Kinder- und Jugendgruppen, die sich kreativ mit dem Kennenlernen anderer Länder, Kulturen und Lebensformen beschäftigen und das Engagement für Menschenrechte und demokratische Werte in den Vordergrund stellen. Inklusive Projekte erhalten zusätzliche Förderpauschalen.

Bewerbungsschluss: 14. Januar 2019 // Antragsformular und Infos hier.
[verkleinern]

3. Wettbewerbe

Deutscher Generationenfilmpreis 2019

Das ...
[weiterlesen]

3. Wettbewerbe

Deutscher Generationenfilmpreis 2019

Das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) vergibt den Deutschen Generationenfilmpreis 2019 für generationsübergreifende Filmprojekte, bei denen die Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Generationen deutlich wird. Das Alter der Filmemacher spielt dabei keine Rolle und auch das Genre, ob Spielfilm, Reportage o.ä. ist frei wählbar. Es werden Preise im Gesamtwert von 8.000 Euro verliehen.

Einsendeschluss: 15. Januar 2019 // Infos hier.


Antirassismus-Wettbewerb "Die Gelbe Hand"

Der Verein der Gewerkschaften "Mach meine Kumpel nicht an! - für Gleichberechtigung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V." ruft bundesweit zum Wettbewerb "Die Gelbe Hand" auf. Aufgerufen sind Mitglieder der Gewerkschaftsjugend, alle Jugendlichen in einer beruflichen Ausbildung und Beschäftigte aus Betrieben und Verwaltung ihre Beiträge aus dem Jahr 2018 für Gleichberechtigung und gegen Ausgrenzung, Rassismus und Rechtextremismus in der Arbeitswelt einzusenden. Die Darstellungsform ist frei.

Einsendeschluss: 15. Januar 2019 // Infos und Teilnahmebedingungen hier.


Grill ´em all Jugend-Bandfestival 2019

Das Jugend-Bandfestival "Grill´em all" geht in eine neue Runde. Alle interessierten jugendlichen Bands aus Mainz und Umgebung sind wieder herzlich eingeladen, sich für das Bandfestival auf der Alten Ziegelei in Mainz-Bretzenheim zu bewerben. Am Samstag, den 04. Mai 2019 findet das Bandfestival statt, veranstaltet von der Kulturfabrik Airfield in Kooperation mit dem Amt für Jugend und Familie der Landeshauptstadt Mainz.

Bewerbungsschluss: 18. Januar 2019 // Infos hier.


Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten zum Thema "Krise, Umbruch, Aufbruch"

Für Jugendliche und junge Erwachsene, die nach dem 01. September 1997 geboren sind hat der Bundespräsident den Geschichtswettbewerb "Spurensuche" ausgeschrieben. Dabei werden Schriftliche Beiträge, Filme, Hörspiele, Multimediapräsentationen, Ausstellungen, Modelle oder Spiele gesucht, die ein historisches Beispiel zum Thema "Krise, Umbruch, Aufbruch" mit regionalen oder familiären Bezug aufarbeiten. Zu gewinnen gibt es Geldpreise von 100 bis zu 2.000 Euro.

Einsendeschluss: 28. Februar 2019 // Infos hier.
[verkleinern]

4. Ausschreibungen

Europäischer Jugendkarlspreis 2019

Ab ...
[weiterlesen]

4. Ausschreibungen

Europäischer Jugendkarlspreis 2019

Ab sofort können sich wieder junge engagierte Menschen zwischen 16 und 30 Jahren aus allen EU-Mitgliedstaaten für den Europäischen Jugendkarlspreis bewerben. Zum bereits 12. Mal wird er vom Europäischen Parlament und der Stiftung internationaler Karlspreis zu Aachen vergeben. Die Projekte sollten aktiv zur Entwicklung Europas beitragen sowie die europäische und internationale Verständigung unterstützen. Die drei Preisträger werden auf europäischer Ebene zu einem Besuch beim Europäischen Parlament (in Brüssel oder Straßburg) eingeladen.

Einsendeschluss: 28. Januar 2019 // Infos hier.


Schreibwettbewerb Tatort Eifel – Junior Award 2019

Im Rahmen des bundesweit bekannten Festivals für Krimiautor*innen und Filmemacher*innen wird der Schreibwettbewerb für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 20 Jahren "Tatort Eifel - Junior Award" ausgeschrieben. Aufgabe ist es, den Anfang einer Kriminalgeschichte des Autors Ralf Kramp zu Ende zu schreiben. Das Motto 2019: „Es geht auch ohne Mord und Totschlag“. Die Gewinner*innen erwarten unter anderem Preise wie eine Hörbuchproduktion im SWR-Hörfunkstudio in Mainz und Besuche beim Landeskriminalamt oder der FSK.

Einsendeschluss: 31. Januar 2019 // Infos hier.


54. Werkstatt der Jungen Filmszene

Ab sofort können junge Filmschaffende unter 27 Jahren wieder Filme für das deutschsprachige Nachwuchsfilmfestival "Werkstatt der Jungen Filmszene" einreichen. Dabei sind alle Genress, Formate und Laufzeiten zugelassen. Die Werkstatt der Jungen Filmszene findet vom 7. bis 10. Juni 2019 im Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden-Naurod und in der Caligari FilmBühne in Wiesbaden statt. Über vier Tage sind die Teilnehmenden zusammen, um Filme zu sehen, sich auszutauschen und sich bundesweit zu vernetzen. Außerdem bieten verschiedene Workshops die Gelegenheit, filmisches Know-how zu vertiefen.

Einsendeschluss: 01. Februar 2019 // Infos hier.
[verkleinern]

5. Bewegungsmelder

+++ Corinna Schaffranek unterstützt seit ...
[weiterlesen]

5. Bewegungsmelder

+++ Corinna Schaffranek unterstützt seit dem 1. Dezember 2018 das Team von medien.rlp im Medienladen Koblenz. +++
[verkleinern]

Dies ist ein Angebot von: medien.rlp - Insitut für Medien und Pädagogik e.V.
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Mario von Wantoch-Rekowski
Bei Fragen und Hinweisen: redaktion@jugend.rlp.de
[verkleinern]

Wenn Sie den Newsletter von jugend.rlp in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann können Sie sich hier abmelden.