Grenzüberschreitende Jugendarbeit in und um Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz ist das Bundesland mit den längsten Außengrenzen zu europäischen Nachbarn, es grenzt an die Länder Belgien, Frankreich und Luxemburg. Über die Region Oberrhein gibt es auch Verbindungen zu der Schweiz. Seit jeher spielt die grenzüberschreitende Zusammenarbeit eine entscheidende Rolle in der Landespolitik.

Trotzdem ist der Besuch bei — und die Zusammenarbeit mit den Nachbarn in der Jugendarbeit noch nicht so alltäglich, wie es sein könnte. Grenzen sind noch vorhanden, seien es die unterschiedlichen Organisationsstrukturen oder die verflixte Sprachbarriere.

In diesem Kapitel gibt es grundlegende Informationen über die Regionen jenseits der Grenzen, über Strukturen und AkteurInnen der Jugendarbeit und über Strukturen und Organisationen der Zusammenarbeit.

Die Grenzgebiete von Rheinland-Pfalz sind Teil von zwei zentralen europäischen Regionen:

1. Großregion: Luxembourg - Saarland - Rheinland-Pfalz - Lothringen - Belgien

2. Oberrheinregion: Rheinland-Pfalz - Baden-Württemberg - Elsass-Schweiz.

In diesen beiden Regionen gibt es Kooperationen in Politik, Kultur, Wirtschaft und auch in der Jugendarbeit. Wer für Projekte oder Aktionen PartnerInnen im Grenzland sucht, findet sie vielleicht auf der folgenden Seite, die einen Überblick über die AkteurInnen solcher grenzüberschreitender Kooperationen gibt:

Voraussetzung für grenzüberschreitende Projekte und Aktionen sind Kenntnisse über die jeweiligen länderspezifischen Strukturen der Jugendarbeit, um Kontakte knüpfen und die Zusammenarbeit initiieren zu können.