NEWS / AKTUELLES

19.10.2017

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) ...
[weiterlesen]

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) schreibt für 2018 den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis aus, der mit insgesamt 15.000 Euro dotiert ist. Insgesamt gibt es drei Kategorien "Praxispreis", "Theorie- und Wissenschaftspreis" und "Medienpreis", in denen jeweils ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro sowie ein Anerkennungsbetrag von 1.000 Euro vergeben werden. Bewerben können sich Organisationen, Initiativen, Träger und Akteur*innen der Kinder- und Jugendhilfe. In Anbetracht der EU-Krise sind mit dieser Ausschreibung insbesondere auch Projekte der politischen Bildung mit europäischen Bezug aufgefordert, sich an der Ausschreibung zu beteiligen. 

Einsendeschluss: 31. Oktober 2017 // Zu den Bewerbungsunterlagen. // Weitere Infos hier.
[verkleinern]

18.10.2017

Förderung für Multiplikator*innenschulungen in der Integrationsarbeit

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fördert ein- ...
[weiterlesen]

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fördert ein- oder mehrtägige Multiplikator*innenschulungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Die Ausschreibung richtet sich an Organisationen, die in der ehrenamtlichen Integrartionsarbeit tätig sind.  Unterstützt werden vor allem Migrationsorganisationen, die selbst Integrationsprojekte ins Leben rufen wollen und noch Qualifizierungsbedarf haben.

 

Infos zur Förderung hier.


[verkleinern]

17.10.2017

Fortbildung Virtuelle und erweiterte Realität (VR/AR) in der Jugendarbeit

Das Spektrum virtueller Realität reicht von kostengünstigen ...
[weiterlesen]

Das Spektrum virtueller Realität reicht von kostengünstigen selbst gebastelten VR-Brillen und „kostenlosen“ Apps bis hin zu den teuren Markenprodukten. Der präventive Jugendschutz / Jugendmedienschutz bietet nun eine Fortbildung zum Thema "Virtuelle und erweiterte Realität (VR/AR) in der Jugendarbeit" in Frankfurt an. Dort wird an verschiedenen Stationen gezeigt, was es zu VR/AR auf dem Markt gibt und welche Möglichkeiten es gibt, VR/AR in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit pädagogisch einzusetzen.

Wann & Wo: 02. November 2017, 10.00 bis 16.00 Uhr / Jugend- und Sozialamt Eschersheimer Landstraße 223, 60320 Frankfurt // Kosten: 20 Euro // Infos und Anmeldung hier.
[verkleinern]

16.10.2017

Webinar: Kinderwebseiten im Blick – Lesen, Recherchieren, Forschen

Auch in diesem Jahr findet wieder der „Tag der Kinderseiten“ ...
[weiterlesen]

Auch in diesem Jahr findet wieder der „Tag der Kinderseiten“ statt, der eine gute Gelegenheit bietet, die vielfältigen Angebote für Kinder im Internet kennenzulernen. Das Motto in diesem Jahr ist „Das Beste für Kinder im Netz“. Anlässlich des Aktionstages findet das Webinar „Kinderwebseiten im Blick – Lesen, Recherchieren, Forschen“ statt, bei dem drei Kinderseitenmacher*innen ihre Webseiten vorstellen sowie Anregungen und Tipps geben, wie diese Kinderwebseiten in der pädagogischen Praxis eingesetzt werden können. Veranstalter ist das Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien".

Wann: 20. Oktober 2017, 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr // Anmeldung: online hier.
[verkleinern]

13.10.2017

Planspiel für Jugendliche

Der Jugendfonds des Bundesprogramm „Demokratie leben!“ ...
[weiterlesen]

Der Jugendfonds des Bundesprogramm „Demokratie leben!“ im Landkreis Kusel veranstaltet von Freitag, 17. bis Sonntag 19. November 2017 ein Planspielwochenende für Jugendliche ab 14 Jahren mit dem Thema Islamismus & Islamfeindlichkeit.

Die Teilnehmer*innen erfahren, wie sie mit dem Thema Islam abseits von Klischees und Vorurteilen umgehen können. Sie versetzen sich in die Rolle einer Person, die auf eine bestimmte Art mit dem Thema beschäftigt ist und machen die Figur mit ihren eigenen Ideen lebendig. Sie lernen, welche Ansichten es über „den Islam“ in Deutschland gibt, wie die Fakten hinter Gerüchten und Meinungen aussehen und wie man mit ihnen umgehen kann.

Wann & Wo: 17. - 19.11.2017 / Familienlandheim Aschbacherhof, 67705 Trippstadt // Anmeldung: per Mail an djz.kuseldo not copy and be happy@t-onlinedot or no dot.de // Anmeldeschluss: 05.11.17 // Kosten: 10 Euro (Barbezahlung vor Ort)
[verkleinern]

12.10.2017

10. Jugendkunstschultag Rheinland-Pfalz

Am 13. November 2017 findet der 10. Jugendkunstschultag ...
[weiterlesen]

Am 13. November 2017 findet der 10. Jugendkunstschultag Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen statt. Es wird sich mit den Mythen kultureller Bildung befasst. Besonders im Bereich der Zuschreibung von Wirkungen haben sich viele Mythen gebildet. Was in sozialpädagogischen und therapeutischen Prozessen mit künstlerischem Angebot schon lange passiert, wurde vermehrt auch der kulturellen Bildung zugeschrieben: Stärkung des Selbstwertgefühls durch Erfahrung von Selbstwirksamkeit, Förderung des sozialen Verhaltens durch kreative Arbeit in Gruppen usw.

Frau Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss wird mit einem Input in das Thema "Mythen kultureller Bildung" einsteigen. Der Nachmittag ist dem Thema "Medienkunst" gewidmet. Einige Projekte sollen exemplarisch näher betrachtet werden.

Mehr Infos gibt es hier

Wann & Wo: Mo. 13.11.2017, Prinzregententheater, Prinzregentenstraße 45, 67063 Ludwigshafen // 10.30 Uhr - 16.15 Uhr // Kosten: 20 € // Anmeldung mit Name, Adresse, Telefonnummer an nueblingdo not copy and be happy@kulturbuero-rlpdot or no dot.de
[verkleinern]

11.10.2017

Weltmädchentag XXL

Unter dem Motto "Bring Licht in dein Leben!" findet am ...
[weiterlesen]

Unter dem Motto "Bring Licht in dein Leben!" findet am 17.11.2017 im Jugendzentrum Gonsenheim der Weltmädchentag statt. Eingeladen sind alle Mädchen im Alter von 8 bis 18 Jahren.

Wann & Wo: 17.11.17 / Kinder-, Jugend-, und Kulturzentrum Gonsenheim, Mainzer Straße 2, 55124 Mainz // 15 - 18 Uhr // Mail: juz.gofi@stadt.mainz.de / Tel.: 06131.44280

Mehr Infos hier
[verkleinern]

10.10.2017

Fachtag "Hate Speech - Hassrede im Internet"

Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Kusel lädt ein ...
[weiterlesen]

Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Kusel lädt ein zum Fachtag "Hate Speech - Hassrede im Internet". Neben der Definition des Phänomens „Hate speech“ und seinen Erscheinungsformen, soll es um die gesellschaftlichen Auswirkungen und rechtlichen Dimensionen gehen.

Eingeladen sind ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende in der Jugendarbeit, Erzieher*innen und Lehrer*innen, Mitarbeitende aus Sozialen Einrichtungen, Jugendämtern, Verwaltungen und der Polizei, sowie Menschen aus der Politik und alle interessierten und engagierten Bürger*innen.

Wann & Wo: 25. Oktober 2017 / 16 - 19 Uhr / Zehntscheune Burg Lichtenberg, Burgstraße 12, 66871 Thallichtenberg // Kosten: keine // Anmeldung: per Mail an sekretariatdo not copy and be happy@jugendreferatdot or no dot.org
[verkleinern]

09.10.2017

Duales Studium der sozialen Arbeit bei der Jugendförderung Landau

Auch im Jahr 2018 wird die Stadtverwaltung Landau in der ...
[weiterlesen]

Auch im Jahr 2018 wird die Stadtverwaltung Landau in der Pfalz wieder einen Platz für das duale Studium der sozialen Arbeit im Bereich Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung stellen. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre, setzt eine Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife mit mindestens der Note 2,5 voraus und wird monatlich mit bis zu 1.200 Euro vergütet.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. Oktober 2017.

Mehr Infos zum Anforderungsprofil und der Tätigkeitsbeschreibung hier
[verkleinern]

06.10.2017

Projektförderung: act:together_Zusammenhalt in Vielfalt

Think Big vergibt 25 x 400 Euro an selbstorganisierte ...
[weiterlesen]

Think Big vergibt 25 x 400 Euro an selbstorganisierte jugendliche Projekte zum Thema gesellschaftlicher Zusammenhalt, Vielfalt,Toleranz und demokratisches Miteinander unter dem Motto act:together_Zusammenhalt in Vielfalt. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmer ein Coaching und Zugang zu einem kostenlosen Technikverleih, damit die Ideen direkt in die Tat umgesetzt werden können.

Think Big ist ein Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit O2. Das internationale Programm Think Big fördert bundesweit Projekte und ist in allen Bundesländern mit Ansprechpartnern vertreten.

Bewerbungsschluss ist der 15.10.2017

Mehr Infos zum Programm und Bewerbungsverfahren gibt es hier
[verkleinern]

05.10.2017

Tourstart Popcorn in Maisfeld 2017

Heute startet die Kinderfilmtour Popcorn in Maisfeld ...
[weiterlesen]

Heute startet die Kinderfilmtour Popcorn in Maisfeld veranstaltet von medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V. mit Unterstützung des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz und der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest. Insgesamt nehmen 23 kinolose Gemeinden in Rheinland-Pfalz an der diesjährigen Kinderfilmtour teil. Vom Baggerado in Nickenich bis hin zum Künstlerhaus in Föhren sind wieder tolle spannende Orte dabei, die den jungen Kinobesucher*innen unvergessliche Filmerlebnisse bieten werden. Start ist heute in Grafschaft sowie in Römerberg, wo auch die Jugendministerin Anne Spiegel beim Kinoerlebnis mit dabei sein wird.

Mehr Infos zur Tour gibt es hier

 


[verkleinern]

04.10.2017

Jugendkonferenz WebDays 2017

Die Anmeldephase für die Jugendkonferenz WebDays 2017 ist ...
[weiterlesen]

Die Anmeldephase für die Jugendkonferenz WebDays 2017 ist gestartet. Bei den WebDays können Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren mit PolitikerInnen und Fachleuten über Themen des digitalen Verbraucherschutzes diskutieren und in verschiedenen Workshops zusammenarbeiten. Außerdem wird es einen Ideenwettbewerb geben bei dem die Jugendlichen eigene Projektideen entwickeln können, um die besprochenen Inhalte an andere Jugendliche heranzutragen. Schwerpunktthema ist in diesem Jahr "Digitale Ethik".

Wann & Wo: 3. - 5.11.2017 / Berlin // Teilnahme ist kostenlos // Mehr Infos und das Anmeldeformular hier.

Anmeldeschluss ist der 8.10.2017
[verkleinern]

02.10.2017

Berufswahlmagazin der Bundesagentur für Arbeit

Das Lehrerheft und die Schülerarbeitshefte sind Teil der ...
[weiterlesen]

Das Lehrerheft und die Schülerarbeitshefte sind Teil der Medienkombination "planet-beruf.de – Mein Start in die Ausbildung". Sie wird von der Bundesagentur für Arbeit herausgegeben. Leitmedium ist mit ca. 3,7 Millionen Besuchern jährlich das Portal planet-beruf.de. Im Mittelpunkt des Online-Portals stehen das Selbsterkundungsprogramm BERUFE-Universum und das interaktive Bewerbungstraining. Zur Medienkombination gehören zudem weitere Print-Produkte für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (Haupt-, Realschulen und Förderschulen), Eltern, Lehrkräfte und Berufsberater/innen.

Zum Online-Portal planet-beruf.de mit mehr Infos geht es hier
[verkleinern]

29.09.2017

Noch freie Plätze in den Freiwilligendiensten

Der Waldorfkindergarten Landau sucht noch Freiwillige für ...
[weiterlesen]

Der Waldorfkindergarten Landau sucht noch Freiwillige für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in der pädagogischen Betreuung. Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ermöglichen es, über einen Zeitraum von 12 bis 18 Monaten in einer sozialen Einrichtung mitzuarbeiten. Ein solcher Freiwilligendienst kann eine große Orientierungshilfe für die eigene berufliche Zukunft sein. Die Teilnehmer erhalten eine monatliche Vergütung und sind sozialversichert.

Bei Interesse E-Mail an buerodo not copy and be happy@waldorfkindergarten-landaudot or no dot.de oder 06341.945334

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren hier

 


[verkleinern]

28.09.2017

Jugendliche präsentieren WANDERKINO in Kirchberg

Das Jugendzentrum „Am Zug“ in Kirchberg veranstaltet in ...
[weiterlesen]

Das Jugendzentrum „Am Zug“ in Kirchberg veranstaltet in Kooperation mit medien.rlp – Institut für Medien und Pädagogik e.V. am Freitag, den 29. September 2017 einen Termin der WANDERKINO-Tour.
Mittels auf einem Bollerwagen installierten Beamer samt Soundsystem starten Jugendliche die Tour 2017. Ein medienpädagogisches Projekt, das bereits im Verlauf des Jahres seinen Anfang nahm und Jugendliche mit dem Genre Kurzfilm bekannt machen will. Die Filmvorführungen werden jeweils mit einem Rahmenprogramm begleitet.

Wann & Wo: 29.09.2017 / 20 Uhr / Kirchberger Marktplatz



[verkleinern]

27.09.2017

Ohrenspitzertag

Die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest veranstaltet am ...
[weiterlesen]

Die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest veranstaltet am 14. Dezember einen Ohrenspitzertag. Thema an diesem Tag sind die beiden Bücher von Torben Kuhlmann, „Lindbergh“ und „Armstrong“.

Gesucht werden dafür 5 Schulklassen, die sich mit den beiden Geschichten des Autors beschäftigen und dazu kreativ arbeiten wollen. Der Fantasie der Schüler/-innen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die fünf ausgewählten Schulklassen erhalten ein Medienpaket mit den Bilder- und Hörbüchern sowie den Auftrag, ihr Ergebnis im Dezember live auf der Bühne zu präsentieren.

Bewerbungen mit zwei kurzen Sätzen zur Projektidee an infodo not copy and be happy@ohrenspitzerdot or no dot.de

Bewerbungsschluss ist der 29. September 2017

Mehr Infos hier

 
[verkleinern]

26.09.2017

"Wer hat Urheberrecht?" - Antworten zu Urheberrechtsfragen

Vision Kino bietet auf ihrer neuen Website pädagogische ...
[weiterlesen]

Vision Kino bietet auf ihrer neuen Website pädagogische Materialien rund um das komplexe Thema Film an. In sechs Themenbereichen werden eigene Filmvorlieben und -konsum reflektiert, der Umgang mit diesem Medium hinterfragt und schließlich anhand von aktuellen Beispielen das Geflecht der Filmwirtschaft genauer beleuchtet.

Mehr Informationen zu den Methoden und pädagogischen Werkzeugen gibt es hier.
[verkleinern]

25.09.2017

Filmwettbewerb "Deine Demokratie - Dein Film"

"Trump – Brexit – Flüchtlinge – Klimawandel – EU". Die ...
[weiterlesen]

"Trump – Brexit – Flüchtlinge – Klimawandel – EU". Die evangelische Akademie Frankfurt schreibt einen Wettbewerb aus, in dem junge Filmschaffende ihre Sichtweise auf Demokratie und deren Bedeutung für unseren Alltag zeigen sollen. Bis zum 3. Oktober können Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 30 Jahren ihre cineastischen Werke einreichen und dafür Technik- und Mediengutscheine im Wert von bis zu 1000€ oder sogar die Veröffentlichung des Films gewinnen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und der Teilnahme gibt es hier.
[verkleinern]

22.09.2017

Deutscher Jugendfilmpreis 2018

Ab sofort können sich junge Filmtalente mit ihren ...
[weiterlesen]

Ab sofort können sich junge Filmtalente mit ihren Produktionen wieder für den Deutschen Jugendfilmpreis des Deutschen Kinder- und  Jugendfilmzentrums (KJF) bewerben. Der Wettbewerb ist bundesweit ausgeschrieben. Egal ob Kinder, Jugendliche oder Studierende, ob Schulklasse oder Freizeitprojekt: Mitmachen können alle Filmbegeisterten, die nicht älter als 25 Jahre sind. Insgesamt werden Preise im Wert von 12.000 Euro vergeben. Die besten Filme werden auf dem Bundes.Festival.Film 2018 in Hildesheim präsentiert. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) veranstaltet.

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2018.

Mehr Infos zum Wettbewerb und den Teilnahmebedingungen gibt es hier
[verkleinern]

21.09.2017

Fachtagung Gewalt, Verletzung & Grenzüberschreitung im Netz

Der Deutsche Kinderschutzbund Neustadt-Bad Dürkheim e.V. ...
[weiterlesen]

Der Deutsche Kinderschutzbund Neustadt-Bad Dürkheim e.V. veranstaltet eine Fachtagung zum Thema "Gewalt, Verletzungen & Grenzüberschreitung im Netz". Neben einem Eingangsimpuls wird es Workshops zu den Themen Digitale Gewalt, Sexting, Hate Speech und Cyber-Grooming geben. Die Workshops sollen zum einen informieren, zum anderen aber auch Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und praktische Hilfen und Ansätze liefern.

Wann & Wo: 13. November 2017 / 9.30 - 16.45 uhr / Kloster Neustadt, Waldstraße 145, 67434 Neustadt an der Weinstraße // Kosten: 80 Euro | 90 Euro inklusive Mittagessen

Mehr Infos zu Programm und Anmeldung gibt es hier (klick!)
[verkleinern]

20.09.2017

Rock gegen Rechts im JAM

Einen Tag vor der Bundestagswahl veranstaltet der ...
[weiterlesen]

Einen Tag vor der Bundestagswahl veranstaltet der Jugendtreff am Markt (JAM) in Idar-Oberstein einen „Rock gegen Rechts“. Um 21 Uhr wird die Veranstaltung von der Band Revolution Inc. eröffnet, Headliner des Abends ist die Formation KAFVKA aus Berlin. Neben den musikalischen Beiträgen wird es verschiedene Infostände geben.
An allen Veranstaltungen im JAM können sich Jugendliche und junge Erwachsene unter dem Aspekt der Mitbestimmung bei der inhaltlichen Gestaltung beteiligen. Im Rahmen des Projekts „JUMP!O – Jugend macht Politik für Idar-Oberstein“ wurde der „Rock gegen Rechts“ während der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses von einem Mitglied der Planungsgruppe des JAM vorgestellt und wird nun umgesetzt.

Wann & Wo: 23. September 2017 / Einlass ab 20 Uhr / Am Markt 7, 55743 Idar-Oberstein // Eintritt frei!
[verkleinern]

19.09.2017

Tagungsdokumentation zum Thema Schutz vor sexueller Gewalt ist online

Anlässlich des Europäischen Tages zum Schutz von Kindern vor ...
[weiterlesen]

Anlässlich des Europäischen Tages zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch fand im November 2016 die Netzwerkkonferenz „Aktionsplan im Dialog“ zur Umsetzung des Aktionsplans der Bundesregierung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt statt. Die Veranstaltung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wurde in Kooperation mit ECPAT Deutschland e. V. und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. durchgeführt. Im Mittelpunkt der Diskussion standen Präventions- und Schutzmaßnahmen sowie Beratungs- und Unterstützungsstrukturen für Betroffene.

Die Dokumentation der Netzwerkkonferenz zum Download gibt es hier
[verkleinern]

18.09.2017

Für die Jugendsozialarbeit relevante Politikbereiche – Was sagen die Wahlprogramme?

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische ...
[weiterlesen]

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) e. V. hat die Wahlprogramme von sechs Parteien, Union, SPD, Grünen, Linken, FDP und AfD mit Hinblick auf relevante Themen der Jugendsozialtarbeit ausgewertet und deren Inhalte gegenüber gestellt. Maßgeblich sind die für die Jugendsozialarbeit relevanten Politikbereiche Bildung und Schule, Ausbildung, Arbeitsmarktpolitik, Sozialpolitik, Familienförderung, Integration und Asyl, Jugendhilfe und Jugendpolitik, Europa und Digitalisierung.

Die Gegenüberstellung der Wahlprogramme zu relevanten Themen der Jugendsozialarbeit gibt es hier
[verkleinern]

alt text

15.09.2017

Onlineberatung für Jugendliche und junge Erwachsene

Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. bietet eine ...
[weiterlesen]

Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. bietet eine anonyme und kostenfreie Onlineberatung für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 21 Jahren an. Täglich stehen offene Chats sowie Mailberatung, Einzelchats, Foren- und Gruppenchats zur Verfügung, die von Fachkräften moderiert werden. Zudem finden mehrmals im Monat Themenchats statt.
Das Angebot steht unter der Trägerschaft der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. und wird von allen 16 Bundesländern in Deutschland finanziert.

Mehr Infos sowie den Zugang zur Onlineberatung gibt es hier
[verkleinern]

14.09.2017

Noch freie Plätze in Gruppenhäusern für Jugendfreizeiten

Der Arbeiterwohlfahrt Unterfranken e.V. bietet in den ...
[weiterlesen]

Der Arbeiterwohlfahrt Unterfranken e.V. bietet in den Sommerferien Gruppenhäuser auf der griechischen Insel Korfu für Kinder- und Jugendreiseanbieter und Jugendorganisationen an. Für das Jahr 2018 gibt es noch freie Termine. 

Infos zu den Konditionen, Preisen, freien Terminen und Kontaktmöglichkeiten gibt es hier (klick!)
[verkleinern]

13.09.2017

Zentrale Plattform für offene Bildungsmaterialien geht online

Um das Lehren und Lernen durch Digitalisierung zu ...
[weiterlesen]

Um das Lehren und Lernen durch Digitalisierung zu verbessern, ist nun die zentrale Anlaufstelle „OERInfo“ für das Wissen und den Austausch über offene Bildungsmaterialien (OER) ans Netz gegangen. Das Portal soll umfangreiche Informationen über offene Bildungsmaterialien liefern, Übersichten zu Neuigkeiten und aktuellen Entwicklungen geben, multimediale und interaktive Formate, zum Beispiel Podcasts, Videos, WebTalks und Webinare zur Verfügung stellen und eine Deutschlandkarte anbieten, die auf Basis eines großen und stetig ausgebauten Datenbestandes visualisiert, wo sich welche Initiativen mit offenen Bildungsmaterialien befassen.

Zur neuen Info-Seite geht es hier
[verkleinern]

12.09.2017

Online-Abstimmung zum Jugendbuchpreisträger

Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz können noch bis ...
[weiterlesen]

Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz können noch bis zum 15. September über den rheinland-pfälzischen Jugendbuchpreis "Goldene Leslie" abstimmen. Zur Auswahl stehen "Die längste Nacht" von Isabel Abedi, "Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer" von Mario Fesler, "Unsichtbare Wunden" von Astrid Frank, "Gefangen zwischen den Welten" von Sara Oliver und "Ponderosa" von Michael Sieben. Unter allen TeilnehmerInnen der Online-Abstimmung verlost das LiteraturBüro Mainz Jugendbücher und Schlüsselanhänger. 

Mehr Infos zum Preis und den Link zur Online-Abstimmung gibt's hier


[verkleinern]

11.09.2017

Training zu Handlungskompetenzen in Beruf und Alltag

Im November 2017 bietet die Landeszentrale für politische ...
[weiterlesen]

Im November 2017 bietet die Landeszentrale für politische Bildung RLP in Mainz zwei ganztägige Trainings an, die Handlungskompetenzen für Alltag und Beruf vermitteln sollen. Am 4.11. 2017 wird in Mainz das Zivilcouragetraining und am 29.11. ein Training für interkulturelle Kompetenz stattfinden.Die Trainings richten sich insbesondere, aber nicht ausschließlich an Pädagoginnen und Pädagogen aus inner- und außerschulischen Bereichen und sind als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Infos und Anmeldung zum Zivilcouragetraining gibt es hier

Infos und Anmeldung zum Training interkultureller Kompetenzen hier
[verkleinern]

08.09.2017

Webinar: App-Tipps für Familien

Am 13. September von 19 bis 20 Uhr bieten die "Digitalen ...
[weiterlesen]

Am 13. September von 19 bis 20 Uhr bieten die "Digitalen Helden" ein Webinar zum Thema Apps in Familien an. Das Onlineseminar beschäftigt sich mit App Tipps für Familien, dem kreativen Umgang mit Apps innerhalb der Familie, Apps zum Lernen u.v.m. Das Webinar ist für alle Interessierten offen und kostenlos.

Zur Anmeldung!

 

 


[verkleinern]

07.09.2017

Weltmädchentag 2017 in Mainz

Am 29.09.2017 findet im Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum ...
[weiterlesen]

Am 29.09.2017 findet im Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Haus Haifa in Mainz der Weltmädchentag 2017 statt. Von 15.30 bis 19.15 Uhr können Mädchen verschiedene Workshops besuchen. Neben Aktionen zu Mädchenrechten und naturwissenschaftlichem sowie künsterlischen Angeboten gibt es auch einen Medienworkshop angeboten von medien.rlp. Die Veranstaltung ist kostenlos und für Mädchen von 8 bis 18 Jahren offen.

Weitere Infos gibt es hier:

Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Weisenau-Laubenheim / Telefon: 06131.834850
Jugendzentrum Georg-Buch-Haus Wiesbaden / Telefon: 0611.313689
[verkleinern]

06.09.2017

Fortbildungen zu aktuellen Themen der Jugendhilfe

Das MädchenHaus FemMa e.V. ist anerkannter freier Träger der ...
[weiterlesen]

Das MädchenHaus FemMa e.V. ist anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und bietet verschiedene ambulante Hilfen zur Erziehung sowie Projekteangebote für Mädchen und Frauen an. Darüber hinaus gibt es verschiedene Angebote der beruflichen Fortbildung. Im September und November 2017 gibt es noch einige Fortbildungen mit freien Plätzen.

Zum Fortbildungsprogramm geht es hier

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Zum Anmeldeformular

 


[verkleinern]

05.09.2017

Der Jugend-Engagement-Wettbewerb

Der Jugend-Engagement-Wettbewerb ist ein Wettbewerb für ...
[weiterlesen]

Der Jugend-Engagement-Wettbewerb ist ein Wettbewerb für junge Engagierte, den die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer ausgeschrieben hat. Bei dem Wettbewerb können rheinland-pfälzische Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren finanzielle Unterstützung erhalten, um eigene Projekte zu verwirklichen. Der Jugend-Engagement-Wettbewerb ist Teil des „jugendforum rlp", das die Landesregierung gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung entwickelt und umgesetzt hat.

Bewerbungsfrist ist der 27.10.

Mehr Infos zum Wettbewerb gibt es hier
[verkleinern]

04.09.2017

Publikation informiert über Bundestagswahl in einfacher Sprache

Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl in Deutschland. Die ...
[weiterlesen]

Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl in Deutschland. Die BürgerInnen entscheiden, wer sie im Bundestag vertritt. Aber was macht der Bundestag? Wie wählt man? Und warum sollte man überhaupt wählen? Im Heft "einfach POLITIK: Bundestagswahl 2017" werden dazu Antworten in einfacher Sprache gegeben.

Zum kostenlosen Download geht's hier
[verkleinern]

01.09.2017

Informationsreise "Jugendkulturen in Israel" vom 1. bis 7.12.17

Das Pressenetzwerk für Jugendthemen (PNJ) lädt ...
[weiterlesen]

Das Pressenetzwerk für Jugendthemen (PNJ) lädt JournalistInnen und MitarbeiterInnen der Jugendhilfe ein zur Informationsreise nach Israel. Ziele der Reise sind Haifa und Tel Aviv. Während des Aufenthalts soll sich aktiv mit dem Thema Jugendkultur auseinander gesetzt werden. Erkenntnisse des Programms sollen die TeilnehmerInnen für ihren beruflichen Alltag verwenden können. Die Kosten betragen 495 € für PNJ-Mitglieder und 565 € für Nicht-Mitglieder zzgl. 30 € Reiserücktrittsversicherung. Die Reise findet vom 1. bis 7. Dezember 2017 statt.

Anmeldeschluss ist der 15.10.2017

Infos zum Programm und das Anmeldeformular gibt es hier
[verkleinern]

31.08.2017

Jury des Jugenddemokratiepreises sucht neue Mitglieder

Die Jury des Jugenddemokratiepreises sucht neue Mitglieder ...
[weiterlesen]

Die Jury des Jugenddemokratiepreises sucht neue Mitglieder im Alter zwischen 16 und 21 Jahren. Die knapp 20-köpfige Jury soll gemeinsam für den Jugenddemokratiepreis werben, die preisverdächtigen Projekte auswählen und an Jurysitzung teilnehmen oder sie moderieren. Der Jugenddemokratiepreis (JDP) wird einmal im Jahr für Projekte junger Menschen vergeben, die in besonderer Weise zur Stärkung der Demokratie beitragen. Neben dem Preis erhalten die Gewinner auch finanzielle Unterstützung für ihr Projekt. Der Preis wird gestiftet von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr Infos zum JDP und den Aufgaben der Jury gibt es hier

Das Bewerbungsformular für die Jury hier

Bewerbungsschluss ist der 20.09.2017


[verkleinern]

30.08.2017

Bildungspolitische Freizeit für Jugendliche vom 30.09. bis 07.10.2017

Die Jugendförderung Landau bietet vom 30.09. bis 07.10.2017 ...
[weiterlesen]

Die Jugendförderung Landau bietet vom 30.09. bis 07.10.2017 eine bildungspolitische Freizeit für Jugendliche ab 15 Jahre nach Berlin an und es gibt noch freie Plätze. Neben einer Erkundung des Bundestages stehen u.a. auch eine Stadtrundfahrt, individuelle Führungen z.B. durch den Bezirk Kreuzberg sowie Gedankstätten der DDR, der Mauer und des Nationalsozialismuses auf dem Programm. Ein Vortreffen für die Freizeit findet am 5.9.2017 um 19 Uhr statt.
Anmeldungen sind im Haus der Jugend, im Büro der Jugendförderung Landau oder bei Bedarf per Post möglich.

Anmeldeschluss ist der 05.09.2017 // 30.09. bis 07.10.2017 // Kosten: 300 Euro

Mehr Infos zum Programm, Abfahrtszeiten, Vortreffen und Anmeldung gibt es hier

 

 


[verkleinern]

29.08.2017

14. Jugendschutzmeeting

Am 24.10.2017 findet in Frankfurt das 14. ...
[weiterlesen]

Am 24.10.2017 findet in Frankfurt das 14. Jugendschutzmeeting für MultiplikatorInnen der Sozial- und Bildungsarbeit zum Thema „Pornografisierung und Sexualisierung der Alltagskultur von Kindern und Jugendlichen“ statt. Bei der Veranstaltung soll u.a. thematisiert werden wie umfangreich der Zugang von Kindern und Jugendlichen zu Pornografie über das Smartphone tatsächlich ist und inwieweit Sexting ein Thema bei ihnen ist. Abgerundet wird die Veranstaltung mit Handlungsansätzen für die eigene Praxis.

Eine verbindliche Anmeldung ist für die Planung und den Einlass in das Polizeipräsidium erforderlich unter ngg.ppffmdo not copy and be happy@polizei.hessendot or no dot.de.

Anmeldeschluss ist der 02.10.2016.

Mehr Infos zur Veranstaltung im Fortbildungsprogramm von "Präventiver Jugendschutz Frankfurt" hier (S.23)
[verkleinern]

28.08.2017

Medien zum Thema Bundestagswahl

Anlässlich der Bundestagswahl am 24. September 2017 wird ...
[weiterlesen]

Anlässlich der Bundestagswahl am 24. September 2017 wird das Medienangebot von medien.rlp zum Thema „Wahlen und Demokratie“ ergänzt. Die neuen Filme mit didaktischem Begleitmaterial eignen sich besonders, um Jugendlichen, die selbst noch nicht wahlberechtigt sind oder um Erstwählern grundlegende Fragen im Zusammenhang mit der Wahl zum Deutschen Bundestag verständlich zu machen.

Die DVDs können in den Verleihstellen in Mainz, Koblenz und Trier ausgeliehen werden und sind für registrierte Kunden auch als Download verfügbar. Zum Online-Katalog geht es hier

Das Gesamtverzeichnis der Medien zum Thema gibt es hier


[verkleinern]

25.08.2017

Inforeise "Jugendmedien und Medienkompetenz" vom 22. bis 25.11.2017

Das Pressenetzwerk für Jugendthemen bietet für ...
[weiterlesen]

Das Pressenetzwerk für Jugendthemen bietet für JournalistInnen und MitarbeiterInnen der Jugendhilfe die Inforeise "Jugendmedien und Medienkompetenz" in die Niederlande an. Neben einem Besuch des Mediaparks Hilversum steht u.a. eine Führung durch den Binnenhof in Den Haag mit dem inhaltlichen Schwerpunkt der politischen Bildung Jugendlicher auf den Programm. Die Kosten für die Inforeise betragen 125 € für PNJ-Mitglieder und 175 € für Nicht-Mitglieder.

Anmeldeschluss ist der 15. Oktober 2017

Mehr Infos sowie das Anmeldeformular gibt es hier
[verkleinern]

24.08.2017

2.500ste Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Die IGS Sophie Sondhelm in Bad Kreuznach wurde die 2.500ste ...
[weiterlesen]

Die IGS Sophie Sondhelm in Bad Kreuznach wurde die 2.500ste "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" in Deutschland und die 116. in Rheinland-Pfalz. Pate ist der Künstler Rene Blättermann.

Das Projekt Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage ist eine Initiative von Schülerinnen und Schülern, die sich aktiv, langfristig gegen jede Form von Diskriminierung und Rassismus und für eine tolerante, gewaltfreie und demokratische Gesellschaft engagieren wollen. Für den Titel müssen sich mindestens 70% der Schulgemeinschaft zu einer aktiven Mitgestaltung eines Schulklimas bekennen, das Ungleichwertigkeits-Ideologien ächtet, bei Diskriminierung einschreitet und solidarische Konfliktlösung sucht. Das europaweite Projekt, 1988 in Belgien gegründet, läuft seit 1995 in Deutschland. In Rheinland-Pfalz sind mehr als 85.000 Schülerinnen und Schüler sowie ca. 7.000 Lehrkräfte an 116 Schulen dabei.
[verkleinern]

23.08.2017

Ideenwettbewerb „On y va – auf geht’s – let’s go!“

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs „On y va – auf geht’s – let’s ...
[weiterlesen]

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs „On y va – auf geht’s – let’s go!“ wird eine Förderung in Höhe von 5.000€ an internationale Projekte vergeben, die den Austausch in Europa und andere Initiativen der Zivilgesellschaft fördern. Dabei suchen die Robert Bosch Stiftung und das Deutsch-Französischen Institut Teams bestehend aus drei Partnern – einem deutschen, einem französischen und einem aus einem dritten EU-Mitgliedsstaat, die gemeinsam ein gemeinnütziges Austauschprojekt organisieren.

Bewerbungsschluss ist der 04.10.2017

Infos, Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular gibt es hier


[verkleinern]

22.08.2017

Sonderausschreibung – 10 Jahre medius-Preis

2018 vergeben die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen ...
[weiterlesen]

2018 vergeben die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) zum zehnten Mal den medius - einen Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten, die sich mit dem aktuellen Aspekten aus dem Medienbereich, der (Medien-)Pädagogik oder Themen des Jugendmedienschutzes beschäftigen. Es können Abschlussarbeiten von Universitäten, Fachhochschulen und Hochschulen eingereicht werden, die im Jahr oder im Vorjahr der Ausschreibungen abgeschlossen worden sind. Der Preis ist mit 2.500 € dotiert und kann auf mehrere Preisträger/-innen verteilt werden. Folgende Bewerbungsunterlagen müssen eingereicht werden:

  • Begründung, warum die Arbeit für den medius vorgeschlagen wird
  • Ein- bis zweiseitige Zusammenfassung der Arbeit
  • Gutachten der Dozentin/des Dozenten
  • Abschlussarbeit als PDF-Datei
  • Kurze Darstellung der Relevanz und Verwertbarkeit für die Praxis im beliebigen Format

Einsendeschluss ist der 30. November

Eingereicht werden können die Bewerbungsunterlagen unter medius@mabb.de
[verkleinern]

21.08.2017

Förderung von Beteiligungsprojekten durch das MFFJIV

Das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und ...
[weiterlesen]

Das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz (MFFJIV) fördert im Rahmen von vier Förderprogrammen Beteiligungsprojekte in Rheinland-Pfalz. 2017 besteht noch die Möglichkeit Förderanträge für Projekte einzureichen. Anträge für das Jahr 2018 können ab Dezember bereits in einer vorläufigen Version gestellt werden, aber mindestens 6 Wochen vor Beginn des Projektes. Gefördert werden maximal 50% der Gesamtkosten bis zu einem Betrag von 3.000 Euro.

Bewerbungsfrist für 2017: 15.9.2017

Zum Antragsformular (klick!)

Mehr Infos zu den Förderprogrammen hier

 


[verkleinern]

18.08.2017

Förderfonds "Mehr Mut zum Ich"

Vereine, Einrichtungen und Initiativen haben die ...
[weiterlesen]

Vereine, Einrichtungen und Initiativen haben die Möglichkeit, einen Antrag beim Förderfonds "Mehr Mut zum Ich" des Deutschen Kinderhilfswerkes zu stellen. Ziel des Förderfonds ist die Finanzierung von Projekten, die sich im Rahmen von sozialer Arbeit mit Mädchen und ihren Müttern speziell dem Thema "Selbstwertgefühl von Mädchen" widmen. Die Stärkung der Persönlichkeit von jungen Mädchen soll dabei den Mittelpunkt der Arbeit darstellen. Die Fördermittel können an Projekte für Mädchen oder ihre Mütter gehen und betragen maximal 10.000 Euro.

Einsendeschluss ist der 30. September 2017

Mehr Infos, die Förderbedingungen und den Online-Antrag gibt es hier
[verkleinern]

17.08.2017

Veranstaltungsheft 2-2017 der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach

Das Schulungen- und Veranstaltungsheft der Fachstelle für ...
[weiterlesen]

Das Schulungen- und Veranstaltungsheft der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach für das zweite Halbjahr 2017 ist ab sofort verfügbar. Darin sind Veranstlaltungen, Fahrten, Workshops und Termine der Jugendverbände und auf Bistumsebene zu finden. 

Zur Online-Version des Veranstaltungsheftes 2017/2 geht es hier
[verkleinern]

16.08.2017

Förderprogramm "jugend.kultur.austausch global"

Im Rahmen des neuen Programms "jugend.kultur.austausch ...
[weiterlesen]

Im Rahmen des neuen Programms "jugend.kultur.austausch global" nimmt die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) Förderanträge von Trägern der Kulturellen Bildung entgegen. Damit sollen außerschulische Jugendgruppenaustäusche zwischen Deutschland und Ländern des Globalen Südens finanziell und gestalterisch durch ein Projekt-Team unterstützt werden. Gefördert werden globale Partnerschaften und künstlerische Begegnungsprojekte, die sich mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen beschäftigen. Die Förderung erfolgt als Bestandteil der Förderlinie "weltwärts Begegnungen" von Engagement Global aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Einsendeschluss für Anträge mit einem Projektstart im 1. Quartal 2018 ist der 31. August 2017

Weitere Informationen zum Programm gibt es hier
[verkleinern]

15.08.2017

Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten"

Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen ...
[weiterlesen]

Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten"
Der neue Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten" zeichnet Konzepte für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Integration von Zuwanderern in der Kommune aus. Für die Gewinner*innen steht ein Preisgeld in Höhe von insgesamt bis zu einer Million Euro zur Verfügung. Alle teilnehmenden Kommunen erhalten eine Teilnahmeurkunde sowie die Gesamtdokumentation der Wettbewerbsergebnisse. Der Bundeswettbewerb wird von den kommunalen Spitzenverbänden und vom Bundesverband Deutscher Stiftungen unterstützt.

Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2017

Alle Kontaktdaten, Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen gibt es hier
[verkleinern]

14.08.2017

"Deine Demokratie - Dein Film" - Filmwettbewerb

Beim Filmwettbewerb "Deine Demokratie - Dein Film" der ...
[weiterlesen]

Beim Filmwettbewerb "Deine Demokratie - Dein Film" der Evangelischen Akademie Frankfurt können Teilnehmer zwischen 13 und 30 Jahren selbst produzierte Filme mit einer maximalen Länge von 3 Minuten zum Thema Demokratie einreichen. Eine Fachjury wählt 20 Filme aus, die bei einer öffentlichen Veranstaltung sowie auf Youtube und Facebook gezeigt werden. Die ersten drei Plätze erhalten zudem Technik/Medien-Gutscheine im Wert von 500 bis 1000 Euro. Alle ausgewählten 20 Filmemacher*innen bekommen eine Führung durch den hessischen Rundfunk. Die öffentliche Veranstaltung wird moderiert von Kay-Sölve Richter (ZDF).

Einsendeschluss per Downloadlink ist der 3. Oktober 2017.

Teilnahmebedingungen, Infos und Einverständniserklärung gibt es hier

 


[verkleinern]

11.08.2017

SO GEHT'S! - Treffen der kommunalen Jugendparlamente

Am 19. und 20. August lädt das Ministerium für Familie, ...
[weiterlesen]

Am 19. und 20. August lädt das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit medien.rlp ein nach Vallendar bei Koblenz zum "15. SO GEHT'S-Treffen der kommunalen Jugendvertretungen". Neben einem Besuch und Möglichkeit zum Austausch mit der Jugendministerin Anne Spiegel wird es Workshops zum Thema Öffentlichkeitsarbeit sowie ein Gespräch mit den jugendpolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen geben. Eingeladen sind alle Jugendvertretungen aus Rheinland-Pfalz, die Teilnahme ist kostenlos und Anmeldungen sind noch bis Montag, 14. August 2017 möglich. 

Weitere Infos und das Anmeldeformular gibt es hier

[verkleinern]

10.08.2017

Rad-Medien-Tour "Respekt! Grenzenlos erfahren!" gestartet

30 junge TeilnehmerInnen aus Luxemburg, Deutschland,  ...
[weiterlesen]

30 junge TeilnehmerInnen aus Luxemburg, Deutschland, Frankreich und der Slowakei sind Anfang der Woche zu einem gemeinsamen Rad-Medienprojekt aufgebrochen. In mehreren Tagesetappen lernen die Jugendlichen die deutsch-luxemburgische Grenzregion auf dem Fahrrad kennen. Mit Hilfe mobiler Medientechnik arbeiten sie außerdem in Kleingruppen eigene mediale Projektideen aus und halten dabei das Erlebnis des grenzoffenen Europas und des respektvollen Miteinanders fest. Die Tour endet schließlich in Luxemburg, wo die Medienprojekte am Ende der Woche abschließend bearbeitet werden.

Die Begegnung ist initiiert von der Europäischen Vereinigung für Eifel und Ardennen in Zusammenarbeit mit medien.rlp - dem Institut für Medien und Pädagogik e.V. Rheinland-Pfalz.
[verkleinern]

08.08.2017

Clash of Realities 2017

Das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der TH ...
[weiterlesen]

Das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der TH Köln hat die Einchreichfrist für den medienpädagogischen/medienethischen Summit "Ethics Beyond Gameplay - Politics, Economy, Society" auf den 27. August 2017 verlängert. In Workshops und Kurzvorträgen werden theoretische Ansätze, neueste Forschungsergebnisse, innovative Konzepte und Good-Practice-Projekte präsentiert und diskutiert. Der diesjährige „Clash of Realities“ findet am 07. November 2017 in Köln statt.

Infos zur Einreichung hier.
[verkleinern]

04.08.2017

screening_017: das Filmfestival - jung - kurz - unabhängig

Seit inzwischen 34 Jahren sucht medien.rlp mit seinem ...
[weiterlesen]

Seit inzwischen 34 Jahren sucht medien.rlp mit seinem hauseigenen Filmfestival jährlich bundesweit Filme von Studierenden, Einzelkämpfer*innen, Jugendgruppen, Schulklassen, Seniorengruppen - die ganze freie Medienszene, die (noch) nicht im Fernsehen zu sehen ist. Die Finalist*innen werden am 03. und 04. November 2017 nach Koblenz eingeladen zur öffentlichen Jurysichtung und Preisverleihung. 

Einsendeschluss: 21. August 2017 // Infos hier.
[verkleinern]

02.08.2017

Online-Datenbank mit Studien zum Thema „Kinder und politische Bildung“

Die Transferstelle politische Bildung hat eine  ...
[weiterlesen]

Die Transferstelle politische Bildung hat eine Online-Datenbank mit verschiedenen aktuellen empirischen Studien zum Thema „Kinder und politische Bildung“ erstellt. Kinder zählten zu einer der vernachlässigten (Ziel-)Gruppe der politischen Bildung. Weder gebe es einen expliziten Politikunterricht in der Grundschule noch eine explizite außerschulische „politische Kinderbildung“. Die Transferstelle politische Bildung hat die vorhandenen Studien gelesen, analysiert und mit entsprechenden Lang- bzw. Kurzeinträgen eingestellt.

Zur Online-Datenbank geht's hier.
[verkleinern]

31.07.2017

Ideenwettbewerb "On y va – auf geht’s – let’s go!"

Die Robert Bosch Stiftung und das Deutsch-Französische ...
[weiterlesen]

Die Robert Bosch Stiftung und das Deutsch-Französische Institut schreiben im Rahmen des internationalen Ideenwettbewerbs "On y va – auf geht’s – let’s go!" eine Förderung in Höhe von 5.000 Euro aus. Gesucht werden Teams bestehend aus drei Partnern – einem deutschen, einem französischen und einem aus einem dritten EU-Mitgliedsstaat, die gemeinsam ein gemeinnütziges Austauschprojekt organisieren und damit den Austausch in Europa und Initiativen der Zivilgesellschaft fördern.

Bewerbungsschluss: 04. Oktober 2017 // Infos hier.


[verkleinern]

28.07.2017

Fachveranstaltung Ausländerrecht in Kinder- und Jugendhilfe 4. - 6. Oktober in Berlin

Der Deutsche Verein veranstaltet eine Fachveranstaltung zum ...
[weiterlesen]

Der Deutsche Verein veranstaltet eine Fachveranstaltung zum Kindeswohl als Kooperationsgrundlage für die Zusammenarbeit von Ausländerbehörden und Jugendämtern. Die Tagung findet vom 4. bis 6. Oktober 2017 in Berlin statt. Anmelden können sich Tandems aus Ausländerbehörden und Jugendämtern.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Anmeldeformulare stehen auf der Webseite des Deutschen Vereins zur Verfügung.

Anmeldeschluss: 4. August 2017 // Infos und Anmeldung hier.
[verkleinern]

26.07.2017

Projekt „Keine(r) ohne Abschluss“: Über 81 Prozent der Schülerinnen und Schüler schaffen Schulabschluss

Im Projekt ‚Keine(r) ohne Abschluss‘ haben 115 von 141 ...
[weiterlesen]

Im Projekt ‚Keine(r) ohne Abschluss‘ haben 115 von 141 Schülerinnen und Schülern in diesem Jahr den Schulabschluss geschafft. Rund 103 Jugendliche haben darüber hinaus direkt einen Anschluss in Form einer Ausbildung oder einer weiteren schulischen Qualifizierung gefunden. Das gibt den jungen Menschen eine Perspektive und schenkt ihnen Selbstvertrauen“, sagte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Die Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung als Download gibt's hier
[verkleinern]

24.07.2017

Online-Umfrage zur Jugendsynode 2018

Die Ordentliche Versammlung der Bischofssynode tagt im ...
[weiterlesen]

Die Ordentliche Versammlung der Bischofssynode tagt im Oktober 2018 zum Thema "Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung". Papst Franziskus will mit der Synode die Jugendlichen "ins Zentrum des Interesses" rücken. Mit einem Vorbereitungsdokument, in dem die Themen konkretisiert werden, ist ein Fragebogen erschienen. Dieser ist jetzt online. Bis November habt ihr die Möglichkeit an der Umfrage teilzunehmen und so Fragen zu beantworten, die Papst Franziskus an die Jugendlichen stellt.

Zur Online-Umfrage geht’s hier
[verkleinern]

20.07.2017

15. Treffen der kommunalen Jugendvertretungen in Vallendar

Zum 15. Mal richtet das Ministerium für Familie, Frauen, ...
[weiterlesen]

Zum 15. Mal richtet das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz gemeinsam mit medien.rlp unter dem Titel "So geht's!" das Treffen der kommunalen Jugendvertretungen RLP aus. Neben einem Treffen mit Ministerin Anne Spiegel und Input zum Thema Öffentlichkeitsarbeit wird es Raum geben für den Austausch zu jugendpolitischen Themen sowie zur Vernetzung der Jugendvertretungen.

Wann & Wo: 19. - 20. August 2017 / Haus Wasserburg, Vallendar // Kosten: keine // Infos und Anmeldung hier.
[verkleinern]

18.07.2017

Das mb21-Medienfestival

Das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum in Remscheid ...
[weiterlesen]

Das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum in Remscheid richtet gemeinsam mit dem Medienkulturzentrum Dresden e.V. am 11. und 12. November 2017 das mb21-Medienfestival unter dem Motto "Big Dada is watching you!" in Dresden aus.

Medienbegeisterte Entdecker haben die Gelegenheit, auf den acht Etagen der Technischen Sammlungen Dresden die Faszination digitaler Welten in Form von Mitmachangeboten, Workshops, Games, Kunstinstallationen und interaktiven Multimedia-Stationen für sich zu entdecken und auszuprobieren. Den Höhepunkt bildet die Preisverleihung des Deutschen Multimediapreises mb21 am Samstag abend. Der Eintritt zum Festival ist frei.

Zum Festival geht's hier.
[verkleinern]

14.07.2017

Broschüre "Miteinander - gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung"

Die Wohlfahrtsverbände AWO Bundesverband e.V., Deutscher ...
[weiterlesen]

Die Wohlfahrtsverbände AWO Bundesverband e.V., Deutscher Caritasverband e.V., Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e.V., Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V haben eine Handreichung mit dem Titel "Miteinander - gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung" herausgegeben. Darin wird der Umgang mit Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus thematisiert. Gefördert wird die Herausgabe vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Handreichung steht kostenlos zur Verfügung; zum Download geht es hier.
[verkleinern]

13.07.2017

Checkpoint Erasmus+ JUGEND IN AKTION

Der CHECKPOINT ist das zentrale Treffen zur Auswertung der ...
[weiterlesen]

Der CHECKPOINT ist das zentrale Treffen zur Auswertung der bisherigen Umsetzung des Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION in Deutschland. Alle, die einen Antrag im Programm geschrieben haben oder schreiben sind eingeladen, sich über den aktuellen Stand des Programms zu informieren und ihre Expertise aus der Praxis einzubringen. 

Anmeldeschluss: 31. August 2017

Wann: 21.09.2017 // Wo: KOMED, Im MediaPark 7, 50670 Köln // Kosten: keine (Fahrt- und Übernachtungskosten sind selbst zu tragen) // Infos und Anmeldung hier.
[verkleinern]

12.07.2017

Online-Konferenz: „Sicheres Aufwachsen mit Medien - von Jugendschutzprogrammen bis zu Kompetenzförderung

Welche wichtigen Funktionen müssen Jugenschutzprogramme ...
[weiterlesen]

Welche wichtigen Funktionen müssen Jugenschutzprogramme haben und welche Begrenzungen und Schwachstellen müssen berücksichtigt werden? Wie können pädagogische Fachkräfte und Eltern Jugendschutzprogramme sinnvoll einsetzen? Und welche praktischen Tipps gibt es, um Kindern und Jugendlichen zusätzlich einen kompetenten Umgang mit dem Internet und den eigenen Daten zu ermöglichen? Das sind Fragen auf die es bei der Online-Konferenz „Sicheres Aufwachsen mit Medien - von Jugendschutzprogrammen bis zu Kompetenzförderung" Antworten geben soll. Die Konferenz wird veranstaltet vom Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“.

Wann: Freitag, 14. Juli 2017, 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr  // Infos hier.
[verkleinern]

11.07.2017

Dieter Baacke Preis

Noch bis zum 31. Juli (Poststempel/Eingang der  ...
[weiterlesen]

Noch bis zum 31. Juli (Poststempel/Eingang der Online-Anmeldung) können medienpädagogische Projekte für den Dieter baacke Preis 2017 eingereicht werden. Mit diesem Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) sowie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bundesweit herausragende Projekte in Deutschland aus, die die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen im außerschulischen Kontext fördern.

Der Dieter Baacke Preis 2017 wird in sechs Kategorien vergeben, die jeweils mit 2.000,- € dotiert sind:

1.       Projekte von und mit Kindern
2.       Projekte von und mit Jugendlichen
3.       Interkulturelle und internationale Projekte
4.       Intergenerative und integrative Medienprojekte
5.       Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter
6.       Sonderpreis 2017 (jährlich wechselndes Thema):
          Medienkri
tik - Filterblase,Hate Speech und Fake News

Auskünfte: gmkdo not copy and be happy@medienpaeddot or no dot.de / 0521.67788 // Anmeldung und Infos hier

 


[verkleinern]

10.07.2017

25. Kindertheaterfestival in Mainz

Das Kindertheaterfestival wird 25 und feiert sein Jubiläum ...
[weiterlesen]

Das Kindertheaterfestival wird 25 und feiert sein Jubiläum in diesem Jahr von Samstag, 09. September bis Sonntag, 08. Oktober an verschiedenen Spielstätten in Mainz. Traditionsgemäß wird es im Rahmen eines Kinderfestes in den Kammerspielen Mainz eröffnet. Das Programm ist online und der Kartenverkauf hat bereits begonnen.
Infos hier.
[verkleinern]

07.07.2017

Wettbewerb „Medien machen“

Endspurt im Wettbewerb "Medien machen" der Stiftung ...
[weiterlesen]

Endspurt im Wettbewerb "Medien machen" der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) für die Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Eingereicht werden können mediale Produkte von Kindern und Jugendlichen, die sich aktiv und kreativ mit den vielen Möglichkeiten von Bildsprache und Technik auseinandersetzen. Geldpreise gibt es in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. 

Zum Wettbewerb geht's hier.

Einsendeschluss: 28. Juli 2017
[verkleinern]

06.07.2017

Online-Diskussionsblog des bejm zur Bundestagswahl

Die Bundestagswahl am 24. September 2017 rückt näher und der ...
[weiterlesen]

Die Bundestagswahl am 24. September 2017 rückt näher und der Wahlkampf hat inzwischen begonnen. Viele Jugendliche haben die Chance das erste Mal zur Wahl zu gehen und ihre Stimme abzugeben. 

Um über Politik allgemein oder Werte, die für die kommende Regierung wichtig sein sollen zu diskutieren, hat der Bund Evangelischer Jugend in Mitteldeutschland (bejm) einen Online-Diskussionsblog eingerichtet, auf dem alle Interessierten ihre Wünsche, Ideen und Meinungen äußern können. Jugendliche sollen so zur gemeinsamen Debatte zu verschiedenen Fragen angeregt werden.

Zum Online-Diskussionsblog geht's hier.
[verkleinern]

05.07.2017

Visionale Hessen

Ab sofort können wieder Filme zur Visionale Hessen ...
[weiterlesen]

Ab sofort können wieder Filme zur Visionale Hessen eingereicht werden. Das Film- und Medienfestival für junge Kreative (bis 27 Jahre) findet vom 10. bis 12. November 2017 im Frankfurter Gallus Theater statt. Die besten Arbeiten werden mit dem Frankfurter Filmpreis sowie mit Sach- und Sonderpreisen prämiert. Voraussetzung: Die Produktionen sollten nicht länger als 20 Minuten lang und in den Jahren 2016 oder 2017 entstanden sein. 

Zur Visionale Hessen geht's hier.

Einsendeschluss: 08. September 2017
[verkleinern]

05.07.2017

Wettbewerb: Mut.ich - Seid laut für eure Rechte!

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. schreibt den Wettbewerb ...
[weiterlesen]

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. schreibt den Wettbewerb "Mut.ich - Seid laut für eure Rechte!" für Kinder und Jugendliche aus. Sie sind aufgerufen kreative Ideen in Form von Videos, Fotostorys, gemalten Bildern, geschriebenen Geschichten, Comics oder Hörspielen zu entwickeln, wie Kinderrechte bei Kindern und Erwachsenen bekannter gemacht und umgesetzt werden können. Zu gewinnen gibt es eine Reise nach Berlin sowie Bücherpreise.

Zum Wettbewerb geht's hier.

Bewerbungsschluss: 17. Juli 2017
[verkleinern]

03.07.2017

Austausch und Debatte über die weitere Gestaltung des Europäischen Solidaritätskorps

JUGEND für Europa und die Vertretung der EU-Kommission in  ...
[weiterlesen]

JUGEND für Europa und die Vertretung der EU-Kommission in Deutschland laden zum Austausch und Debatte über die weitere Gestaltung des Europäischen Solidaritätskorps ein. Worum geht es beim Europäischen Solidaritätskorps? Welche Erwartungen werden geweckt? Wie ist die Verbindung zu Erasmus+ JUGEND IN AKTION und zum Europäischen Freiwilligendienst? Das sind Frage die bei der Veranstaltung u.a. mit Trägern von Freiwilligendiensten und Jugendberufshilfen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und jungen interessierten Menschen diskutiert werden sollen.

Wann & Wo: 10. Juli 2017 / Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Unter den Linden 78, 10117 Berlin // Teilnahmekosten: keine / Reisekosten werden nicht übernommen

Einladung, Programm und Online-Anmeldeformular gibt es hier.
[verkleinern]