Kinder- und Jugendfreizeiten

Neben großen Freizeitveranstaltern, wie dem Jugendherbergswerk und der Sportjugend, organisieren auch viele regionale Vereine und Institutionen Freizeiten im In- und Ausland.

Kinder- und Jugendfreizeiten erzeugen neben einem gehörigen Maß an Spaß und Vergnügen auch soziale Lerneffekte — hineinwachsen in die Gruppe, sich anpassen, sich behaupten .... Somit sind Freizeiten ein wichtiger Baustein der Jugendarbeit.

Über Ferienfreizeitenangebote aus Rheinland-Pfalz informiert die Seite

www.ferienboerse-rlp.de 


Sonderurlaub für BetreuerInnen
Für alle, die ehrenamtlich als BetreuerIn an einer Freizeit teilnehmen, ist es möglich für den entsprechenden Zeitraum Sonderurlaub zu nehmen und einen Antrag auf Freistellung und Verdienstausfall zu stellen.

Ferienbetreuungsmaßnahmen in Rheinland-Pfalz können seit dem Jahr 2005 durch das Land gefördert werden, mit grundsätzlich bis zu 5 Euro/Tag/Kind. Antragsberechtigt sind die jeweils zuständigen Jugendämter. Jedes Jugendamt kann eine Landesförderung von jeweils bis zu 7.400 Euro beantragen.

Die Anträge müssen bis spätestens zum 15.03. über das jeweilige zuständige Jugendamt beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz eingegangen sein. Die aktuelle Fassung der Förderkriterien als PDF (2014).

Formulare für die Förderung der Ferienbetreuung: